Regionales Kunsthandwerk und Köstlichkeiten

Regionales Kunsthandwerk und Köstlichkeiten

Zugegeben, das Wetter hätte besser sein können, beim Ostermarkt am Karsamstag in Osterbrücken. Denn gerade am Samstag regnete es immer wieder. Trotz des nasskalten Wetters lohnte der Besuch des Marktes mit seinem Kunsthandwerk und den kulinarischen Leckerbissen sowie dem Programm für klein und groß.

Mit gesundem Optimismus, guter Laune und österlichem Kunsthandwerk trotzen Aussteller und Besucher am vergangenen Samstag auf dem Ostermarkt in Osterbrücken dem schlechten Wetter. "Ich komme jedes Jahr hierher", berichtet eine Besucherin, die sich mit ihrem bunten Schirm tapfer gegen den hartnäckigen Regen schützt. "Da wird mich so ein bisschen Wasser vom Himmel auch nicht davon abhalten."

Zum bereits 15. Mal wurde der Markt auf dem Dorfplatz in Osterbrücken abgehalten, und wie jedes Jahr lockte er mit regionalen Köstlichkeiten und Kunsthandwerk der unterschiedlichsten Art. Denn nicht nur aus dem Ort selbst, sondern auch aus den benachbarten pfälzischen Gemeinden waren Händler gekommen, um eine möglichst große Auswahl an Produkten anbieten zu können.

Schon beim Betreten des Dorfplatzes grüßte eine bunte Gartendekoration in Form von farbenfrohen Würmchen, niedlichen Enten und schmunzelnden Osterhasen. Österlich ging es dann auch weiter: Kränze mit Osterwünschen, Taschen, Mützen und Schals mit Hasen und anderen Motiven, Filzprodukte zur Zierde des Osterkörbchens und noch vieles mehr konnte man auf dem Dorfplatz erwerben.

Auch kulinarisch hatte der Markt einiges zu bieten. Wer es deftig mochte, konnte seinen Hunger mit Breggemer Römerbraten stillen oder sich an einem Stand mit Wildspezialitäten satt essen. Für die, die es lieber süß mochten, gab es neben Cupcakes und Keksen in Osterhasenform auch Waffeln und andere Naschereien.

Zusätzlich zu den regionalen Produkten und dem Kunsthandwerk boten Ortsrat und Dorfgemeinschaft noch ein Programm, das die Besucher trotz des schlechten Wetters bei Laune hielt. Dabei kamen vor allem die kleinsten Gäste auf ihre Kosten, denn neben Kinderschminken gab es Osterzauberei mit Magier Martin Mathias. Er verblüffte die Kinder und auch den ein oder anderen Erwachsenen mit Zaubertricks und Musik, ließ zum Beispiel ein Seil nach seinem Willen tanzen und brachte die Besucher mittels Akkordeon zum Mitsingen von Gute-Laune-Liedern.

Im Anschluss daran widmete sich das Programm dann noch den erwachsenen Besuchern: Felinis Voice Project mit Nicole Schoppmeier bot eine vielfältige Titelauswahl. Und auch die Auslosung der Tombola hielt noch einige Besucher bis zum Ende des Ostermarktes auf dem Dorfplatz.

Mehr von Saarbrücker Zeitung