1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Referentin beleuchtet die Ziele des Kolpingwerkes

Referentin beleuchtet die Ziele des Kolpingwerkes

Was will Kolping? Dieser Frage geht die Kolpingfamilie St. Wendel am Dienstag, 20. September, um 20 Uhr in Cusanushaus nach. Es referiert Doris Weirich aus Saarburg. Das Kolpingwerk ist ein internationaler katholischer Sozialverband mit Sitz in Köln. Er ist benannt nach Adolph Kolping (1813 bis 1865), der zweiter Präses des von Johann Gregor Breuer 1846 in Elberfeld gegründeten Gesellenvereins war und später in Köln und an vielen anderen Orten weitere Gesellenvereine gründete. 1850 schlossen sich die ersten dieser Vereine zu einem Verband zusammen, der 1935 in Kolpingwerk umbenannt wurde. Das Kolpingwerk ist gegenwärtig in mehr als 60 Ländern der Erde tätig.

Die Referentin beleuchtet insbesondere die Ziele des Kolpingwerkes und stellt die Bedeutung der Frauenarbeit vor. Der Eintritt zu dieser öffentlichen Veranstaltung ist frei.