1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Quartett spielt für Leukämiekranke

Quartett spielt für Leukämiekranke

Die Welle der Solidarität, für die an Leukämie erkrankte Cusanus-Gymnasium-Lehrerin Jennifer Erkes reißt nicht ein. Am Freitag, 15. Januar, ab 20 Uhr, veranstaltet die St. Wendeler Band Manny K and Friends in der Alsfassener Werkstatt von Bosch-Car-Service Schwan ein Benefizkonzert.

Vor 20 Jahren prägte die Stimme von Jennifer "Jenny" Erkes aus Schwalbach den Grungesound der Band Sprout. Mit trockenem Husten, Schüttelfrost und Bauchschmerzen ist die 36-Jährige, die am St. Wendeler Cusanus-Gymnasium Englisch und Spanisch unterrichtet Ende September zum Arzt gegangen. Schnell wurde sie in die Homburger Uniklinik überwiesen, wo die Ärzte ein bösartiges Lymphom diagnostizierten, also Krebs im Lymphsystem. Jennifer Erkes leidet nicht nur an einer seltenen Form von Leukämie, wie sich herausstellte, sie entspringt auch keinem typisch zentraleuropäischen Genpool, was die Suche nach einem Spender erschwert.

Kürzlich während zwei Typisierungsaktionen ließen sich knapp 2000 potenzielle Spender registrieren. "Im Kampf gegen Leukämie zählt jeder Versuch und jeder Euro", betonte der St. Wendeler Musiker Manfred von Kannen. Denn allein die Registrierung kostet die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) 40 Euro. "Ich kenne einige Lehrer am Cusanus-Gymnasium und deshalb haben wir uns mit der Band an die Hilfsaktion angeschlossen", berichtete der 65-jährige Ex-Lehrer an der Luther-Realschule in Neunkirchen. Im Dezember wurde in der Schulaula schon ein Konzert für Jenny durchgeführt. Dort traten die Frantic-Bandmitglieder Peter Homberg und Concha Pagliarini sowie Martin Schmitt und die Hip-Hop-Formation Fated Union für die gute Sache auf.

Am 15. Januar ab 20 Uhr folgt nun der zweite Abend für Jenny. Die Band Manny K and Friends veranstaltet in der Alsfassener Werkstatt von Bosch-Car-Service Schwan, Bungertstraße ein Benefizkonzert für Jenny Erkes. "Wir hoffen, dass viele Leute kommen und die Aktion unterstützen", so Bandchef von Kannen. Zwischen Hebebühne und einem Oldtimer wird die seit einem Jahr bestehende St. Wendeler Band eine musikalische Mischung aus Country, Swing, Pop, Rock aus den 1950er-Jahren bis heute spielen. "Wir werden das Programm thematisch aufbauen, denn wir wollen schon lebensfroh vorangehen", betonte von Kannen. Da sich die europaweite Suche nach einem geeigneten Spender für Jenny Erkes als sehr schwierig erweist, hat von Kannen zudem einen Aufruf bei den US-Streitkräften in Baumholder und Ramstein gestartet, um dort weitere mögliche Lebensretter gewinnen zu können. "Es ist wichtig, dass die Spendersuche so breit wie möglich erweitert werden kann", so Musiker von Kannen. Am Cusanus-Gymnasium steht er mit Lehrer Harald Bleimehl in Kontakt, der dort die Werbetrommel für das Benefizkonzert rührt.

Der Eintritt dazu ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Zum Thema:

Auf einen BlickDer zweite Abend für Jenny mit der Band Manny K & Friends findet in der Werkstatt Bosch Car Service, St. Wendel , Bungertstraße, statt. Beginn: Freitag, 15. Januar, 20 Uhr, der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Kontakt: Manfred von Kannen, Telefon (0 68 51) 8 12 51 oder (0176) 34 65 65 08. Im Internet: www.facebook.com/mannysfriends , Spendenkonto Deutsche Knochenmarkspenderdatei, Volksbank Saar-West eG, IBAN DE78 5919 0200 1435 9202 05 Stichwort: LCT002. frf