Prost! Bollerwagen-Zeit am Bostalsee

Vatertag : Prost! Bollerwagen-Zeit am Bostalsee

Zwar sind zum Vatertag dieses Mal keine Veranstaltungen geplant. Das wird jedoch nach Ansicht der See-Verantwortlichen wenige veranlassen, ihre Tour umzuplanen.

Bierkisten, sogar Fässer mit Zapfanlage: Das gehört fast unweigerlich zum Proviant und Equipment wandernder Väter und solcher, die es erst noch werden wollen. Auf ihrem Wagen, den sie zumeist an einer Deichsel hinter sich herziehen, zockeln sie so in Scharen zum Bostalsee. Ein trinkfreudiges Völkchen, was dort an Christi Himmelfahrt hinpilgert, um ausgelassen den Vatertag zu begießen.

Zu Tausenden waren sie in den zurückliegenden Jahren an den neuralgischen Treffpunkt gewandert; und auch dieses Mal geht die Polizei davon aus, dass es so kommen wird. "Wir sind gut aufgestellt", sagt Hans-Jürgen Kugel. Es sollen Kollegen aus dem gesamten Saarland am See erscheinen, kündigt der Vize-Chef der Waderner Polizeiinspektion Nordsaarland an, die auch für diese Region zuständig ist. Wie viele Beamte allerdings eingesetzt werden, ließ Kugel offen. Die Bereitschaftspolizei wie im Vorjahr werde jedoch nicht eingesetzt.

Grund für die verstärkte Präsenz: Zuletzt war es zum Vatertag 2015 zu zahlreichen Zwischenfällen gekommen: Polizisten mussten bei Schlägereien einschreiten. Zumeist junge Besucher waren mit Alkoholvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert worden. Ungeniert konsumierten andere wiederum Drogen unter freiem Himmel.

Um derartige Exzesse zu vermeiden, seien nach Kugels Angaben Ordnungshüter schon auf den üblichen Marschrouten hin zum Bostalsee am Morgen unterwegs. So werden zahlreiche Feierlustige am Türkismühler Bahnhof erwartet. Zudem führten weitere Touren über Oberthal, Otzenhausen und Braunshausen, die kontrolliert werden sollen. Dieses Konzept habe bereits 2016 die Einsatzzahlen gedrückt.

Anders als zu Christi Himmelfahrt vor einem Jahr sind weder vom Landkreis St. Wendel als Verantwortlicher für den Bostalsee noch vom privaten Betreiber des Biergartens Veranstaltungen vorgesehen. Dennoch rechnet Kugel mit Andrang. Darum setzt die Kreisverwaltung auf gemeinsame Streifengänge von privatem Sicherheitsdienst mit der Polizei, heißt es dazu in einer schriftlichen Notiz aus dem St. Wendeler Landratsamt. Grund: Jugendschutz.

Übrigens: An dem Tag beginnt die Badesaison. Die Strandbäder in Bosen und Gonnesweiler sind von 8 bis 22 Uhr geöffnet.

Zum Thema:

So wird das Wetter zu Christi Himmelfahrt Leicht bewölkt und trocken - das sagen Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach voraus. Die Temperatur erreiche 21 Grad im Bergland, 25 Grad in Flusslagen. In der Nacht zum Freitag lockert die Bewölkung auf. Die Temperatur sinkt auf 14 bis neun Grad.