Polizei sucht Motorradfahrer nach Unfallflucht in Oberlinxweiler

Er demolierte mehrere Autos in Oberlinxweiler : Polizei sucht Motorradfahrer nach Unfallflucht

Die St. Wendeler Polizei ermittelt zurzeit in einem eher ungewöhnlichen Fall der Unfallflucht.

Wie Hauptkommissar Marco Ames mitteilt, ist am Dienstag um 18.40 Uhr ein 61-Jähriger aus Freisen mit seinem Mazda durch Oberlinxweiler in Richtung Linxweiler Straße in St. Wendel gefahren. In Höhe des Hauses Nummer 23 in der Jakob-Stoll-Straße habe er verkehrsbedingt abbremsen müssen, als von hinten ein Motorrad auffuhr und einen Schaden an Rücklicht und Stoßstange des vorausfahrenden Autos verursachte. „Anstatt anzuhalten, wendete der Motorradfahrer und kollidierte hierbei mit einem weiteren am Straßenrand abgestellten Wagen“, erklärt Ames. Dieses Fahrzeug sei dabei ebenfalls beschädigt worden. Der Unfallverursacher flüchtete.

Zeugen hätten zwar ein Kennzeichen aus dem Landkreis Neunkirchen ablesen können, diese Spur habe die Ermittler jedoch nicht zu dem Flüchtigen geführt. „Wie Kollegen der dortigen Dienststelle nämlich unmittelbar darauf herausfanden, war das Kennzeichen in den vergangenen Tagen gestohlen worden“, sagt Ames. Bei dem Motorrad des Unfallfahrers soll es sich möglicherweise um ein Leichtkraftrad gehandelt haben, über Art und Modell liegen der Polizei bislang keine Angaben vor. „Der Fahrer trug einen schwarzen Helm und lange Bekleidung“, gibt Ames an.

Weitere Hinweise in dieser Sache nimmt die Polizei St. Wendel entgegen, Tel. (0 68 51) 89 80.

Mehr von Saarbrücker Zeitung