Poesie im weitesten Sinne verbindet die Werke der Saarart 11

Poesie im weitesten Sinne verbindet die Werke der Saarart 11

Als größtes zusammenhängendes Kunstprojekt der Region findet derzeit mit der Saarart11 die elfte Landeskunstausstellung statt, in der künstlerische Positionen und Entwicklungen im Saarland vorgestellt werden. Im Mia-Münster-Haus in St. Wendel werden Arbeiten von Mathias Aan't Heck, Francis Berrar, Ki Youn Kim, Thomas Kleine, Susanne Kocks, Jonathan Kunz, Brigitte Martin, Beate Mohr und Elizabeth Pich gezeigt. Zur Eröffnung waren über 250 Menschen gekommen, um die Arbeiten zu sehen. Auch die Malerei des Künstlers Cone The Weird an der Außenwand des Museums fand viel Beachtung. Der gemeinsame Nenner der hier präsentierten Bilder ist die Poesie im weitesten Sinne: die Auseinandersetzung mit unerwarteten Gegebenheiten, dem Fremden. Hier gibt es einige Geschichten zu entdecken, die zum Teil nur im Kopf der Betrachter entstehen. Das "assoziative Gedächtnis" spielt im Alltag eine große Rolle. Das menschliche Gehirn will partout Zusammenhänge erkennen, und erfindet diese deshalb einfach nach Bedarf. Es ist diese Fähigkeit, die es den Besuchern der Ausstellung im Museum St. Wendel ermöglicht, sich aktiv und bewusst in die dort gezeigten Arbeiten einzuleben.

Darüber hinaus bietet das Museum St. Wendel ein abwechslungsreiches Begleitprogramm zur Ausstellung, mit Künstlergesprächen, Exkursionen oder Kinderworkshops an. Anmeldungen für die beiden Malworkshops für Kinder unter der Leitung des Künstlers Ulrich Behr (jeweils samstags, am 20. Mai und 17. Juni,von 14 bis 16 Uhr) werden bereits entgegen genommen, Tel. (0 68 51) 8 09 19 45. Kostenbeitrag: sechs Euro pro Kind.

Für den Art-Shuttle am Samstag, 13. Mai, sind noch Plätze frei. Bei der Bus-Exkursion von St. Wendel nach Neunkirchen stehen Führungen im Museum St. Wendel und in der Städtischen Galerie Neunkirchen sowie eine Führung durch das alte Hüttengelände in Neunkirchen auf dem Programm. In umgekehrter Richtung, von Neunkirchen nach St. Wendel, ist der Art-Shuttle am Samstag, 10. Juni, unterwegs - mit Führung durch die Basilika. Die Teilnahme für die Shuttles kostet 20 Euro, Anmeldung: Tel. (0 68 51) 8 09 19 45 (Museum St. Wendel) oder (0 68 21) 2 90 06 21 (Städtische Galerie Neunkirchen). Diese Tour ist bis 5. Juni buchbar.

Zum Thema:

Dauer der Ausstellung im Museum St. Wendel bis 25. Juni; sonst bis 2. Juli. Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch, Freitag: 10 bis 16.30 Uhr, Donnerstag 10 bis 18 Uhr, Samstag 10 bis 16.30 Uhr, Sonntag (und an Feiertagen, außer Montag) 14 bis 18 Uhr.

Mehr von Saarbrücker Zeitung