1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Pläne für Freizeitweg: 280 000 Euro

Pläne für Freizeitweg: 280 000 Euro

Knapp 30 Kilometer soll der Freizeitweg im St. Wendeler Land durch die Gemeinden Freisen, Nohfelden, Nonnweiler lang werden. Jetzt beginnen die Pläne für die Strecke über die einstige Bahntrasse. Der Kreistag erteilte einstimmig die Aufträge. Der Ausbau wird auf fünf Millionen Euro geschätzt. Der Weg soll Anziehungspunkte wie Bostalsee (Nohfelden), Keltendorf (Nonnweiler), Naturwildpark (Freisen) verbinden. Zustimmung fürs Projekt signalisierten Saar-Verkehrsministerium und Landesbetrieb für Straßenbau (LfS). Dabei sprechen die Verantwortlichen von "einer touristischen Bereicherung für das ganze Saarland". Die Abschnitte: 6,4 Kilometer führen über Freisener Gemeindeterrain, 13,8 durch Nohfelden, neun durch Nonnweiler. Die Kosten für die Pläne sollen sich auf 280 720 Euro belaufen. Die Verhandlungen, die Grundstücke zu erlangen, könnten sich ein Jahr hinziehen, hatte Verkehrsministerin Anke Rehlinger (SPD) im Dezember gesagt. Kritik am Projekt kommt von einer Bürgerinitiative, die für den Erhalt der Bahnstrecke kämpft.