1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Pfarreiengemeinschaft St. Wendel beginnt mit öffentlichen Gottesdiensten am 23./24. Mai

Kirchliches in Corona-Zeiten : Wieder Messen in St. Wendel

Die Pfarreiengemeinschaft St. Wendel beginnt am 23./24. Mai, wie Pastor Klaus Leist mitteilt, unter Einhaltung aller Hygiene- und Sicherheitsvorschriften wieder mit ihren öffentlichen Gottesdiensten in folgenden Kirchen: Basilika St. Wendelin (40 Plätze), St. Anna St. Wendel (80 Plätze) und Bliesen St. Remigius (70 Plätze).

Sollte eine Familie ein Sterbeamt wünschen, ist dieses in einer dieser drei Kirchen zu feiern, so Leist. Vorläufiger Gottesdienstplan: Vorabend: 17.30 Uhr St. Anna Alsfassen; 19 Uhr Bliesen und Sonntagshochamt um 10.45 Uhr in der Basilika St. Wendelin. Von Wochentagsgottesdiensten wird vorerst abgesehen. Ein Empfangsdienst gemäß dem Schutzkonzept des Bistums Trier steht zur Begrüßung und Begleitung der Besucher in die Kirche und zur Verabschiedung eines jeden Gottesdienstes bereit. Alle Gottesdienstteilnehmer müssen registriert und rückverfolgbar sein. Deswegen ist eine Anmeldung notwendig. Diese Liste wird im Zentralbüro St. Wendel geführt und muss drei Wochen aufbewahrt werden. Danach werde sie vernichtet. Der Datenschutz sei gewahrt. Die Aufsicht hierüber führt der Datenschutzbeauftragte des Kirchengemeindeverbandes, Henning Gramlich. Das Tragen einer Gesichtsmaske ist erforderlich, genau wie die Desinfektion der Hände beim Betreten und Verlassen der Kirche – Desinfektionsmittel stehen an den Ein- und Ausgängen bereit. Während des Gottesdienstes ist der Gesang nicht erlaubt. Wer aus dem Gotteslob beten möchte, muss sein eigenes Gotteslob mitbringen.