1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Partie des TV Bliesen gegen Karlsruhe am Samstag live im Internet

Weil Zuschauer in der Halle verboten sind : Volleyball: Bliesen überträgt Spiel im Live-Stream

Es ist eine Premiere, auf die die Zweitliga-Volleyballer des TV Bliesen gerne verzichtet hätten: Erstmals findet an diesem Samstag ab 19 Uhr ein Heimspiel des Vereins unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Die Partie gegen den letztjährigen Titelkandidaten SSC Karlsruhe ist ein sogenanntes Geisterspiel, Zuschauer sind im Sportzentrum St. Wendel nicht erlaubt.

Dennoch können die Fans live dabei sein. „Sie können das Spiel im Live-Stream verfolgen“, kündigt der sportliche Leiter Gerd Rauch an. Ab 19 Uhr können sich Zuschauer über die Webseite der Bliesener Volleyballer (www.tvbliesen-volleyball.de) in den Stream reinklicken.

Dass die 2. Volleyball-Liga derzeit weiter spielt, sieht Rauch kritisch. „Wir sind eben keine Profis“, gibt der 53-Jährige zu verstehen. Zuletzt nahm er an einer Telefonkonferenz der Liga teil, die sich über die aktuellen Gegebenheiten austauschte. „Es gibt unterschiedliche Stimmen in der Liga. Aber teilweise legen es auch die Ämter vor Ort anders aus, sodass die Bedingungen nicht überall gleich sind“, sagt Rauch. Das führe unter anderem dazu, dass allein in Sachsen manche Teams zuletzt spielen durften – und manche nicht.

Beim TV Bliesen werden am Samstag erneut ein paar Spieler nicht ans Netz gehen. Unter der Woche gab es die inzwischen sechste Quarantäne-Verordnung für Akteure aus dem Bliesener Kader.