1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Ortsvorsteher ruft zur Hilfe für Neubürger auf

Ortsvorsteher ruft zur Hilfe für Neubürger auf

Um Flüchtlingen in Oberlinxweiler effektiver helfen zu können, hat d Ortsvorsteher Jörg Birkenbach eine Versammlung einberufen. Bei dieser sollen die Bürger informiert werden, was getan werden kann und sollte.

Ortsvorsteher Jörg Birkenbach lädt alle Oberlinxweiler Bürger , die sich über die Flüchtlingssituation in Oberlinxweiler informieren möchten, zu einem Informationsabend für Mittwoch, 24. Februar, um 19 Uhr in die Kulturscheune ein. Seit September wurden bisher 20 Flüchtlinge zugewiesen, darunter drei Familien mit Kindern und acht Männer im Alter zwischen 20 und 42 Jahren, die in einer Gemeinschaftsunterkunft untergebracht sind. Die ersten Familienzusammenführungen haben laut Birkenbach stattgefunden, Wohnungswechsel wurden vollzogen. Auch die ersten Einschulungen am Wendalinum sind erfolgt. Das alles ohne Deutsch- und nur selten mit geringen Englischkenntnissen. All das erfordere einen erheblichen Betreuungsaufwand, Hilfe und Unterstützung.

Wer begleitet zur Caritas , zum Kreissozialamt, zum Gesundheitsamt, zum Jobcenter, zum Deutschkurs, zum ersten Schultag? Wer zeigt Einkaufsmöglichkeiten? Wer gibt Deutschunterricht oder Aufgabenhilfe? Wer betreut oder beaufsichtigt Kinder, während die Eltern am Deutschunterricht teilnehmen? Wer zeigt die Mülltrennung? Wer erklärt einen Bus- oder Zugfahrplan? Viele Dinge kennen die Neuankömmlinge noch nicht. "Deshalb brauchen sie unsere Hilfe", so Birkenbach. Er und der Ortsrat, der einstimmig diese Veranstaltung beschlossen hat, würden sich freuen, wenn möglichst viele Oberlinxweiler der Einladung folgen und erst recht anschließend für die Bewältigung der Herausforderungen zur Verfügung stehen. Birkenbach: "Es geht nicht nur um Wohnraum, Möbel, Kleidung, Geld; es geht mehr noch um Aufmerksamkeit, Anerkennung, Mitgefühl, menschliche Wärme, praktische Hilfe und Unterstützung."