Neuer Dezernet und strukturelle Änderungen

Neuer Dezernet und strukturelle Änderungen

Uwe Luther ist der neue Dezernent für Bildung, Infrastruktur und Sicherheit der Kreisverwaltung St. Wendel. Er folgt auf Harry Hauch, der Ende März in den Ruhestand ging. Über diese Personalentscheidung und Änderungen in der Organisationsstruktur der Kreisverwaltung informierte Landrat Udo Recktenwald in der jüngsten Kreistagssitzung.

Seit Juli 2015 gibt es vier statt früher sechs Dezernate. So das Dezernat eins für Zentrales, Recht und Ordnung unter der Leitung von Peter Hinsberger, das Dezernat zwei für Familie, Gesundheit und Soziales unter der Leitung von Benedikt Schäfer, das Dezernat drei für Kommunale Arbeitsförderung unter der Leitung von Thomas Schmidt und das Dezernat vier für Bildung, Infrastruktur und Sicherheit, das jetzt von Uwe Luther geführt wird.

Eingegliedert in die vier Dezernate sind die verschiedenen Fachämter. Im Dezernat vier gibt es hier weitere Änderungen. So hat die Kreisverwaltung zum Beispiel das ehemalige Amt 45 für Ehrenamt aufgelöst und dem Amt 43 für die Entwicklung des ländlichen Raumes/Demografie zugeordnet. Das Kultur- und Bildungsinstitut (Kubi) gehört zudem nun nicht mehr wie bislang zum Dezernat vier, sondern es ist nun der Stabsstelle für Presse und Öffentlichkeitsarbeit angegliedert.