Knapp Querschnittslähmung entronnen Klaus Bouillon nach schwerem Unfall und Not-OP – „Ich hatte ein Bataillon Schutzengel“

Exklusiv | St. Wendel · Er ist ein Macher, auch mit 75 Jahren noch voller Tatendrang. Doch nach einem schweren Unfall und einer fatalen Fehldiagnose drohte Ex-Innenminister Klaus Bouillon die Lähmung ab dem Halswirbel. Wie sich Bouillon jetzt ins Leben zurückkämpft.

 Klaus Bouillon kämpft sich nach einem schweren Sturz ins Leben zurück. Die Aufnahme zeigt ihn als Teilnehmer der Innenminister-Konferenz von Bund und Ländern im Juni 2020 in Erfurt.

Klaus Bouillon kämpft sich nach einem schweren Sturz ins Leben zurück. Die Aufnahme zeigt ihn als Teilnehmer der Innenminister-Konferenz von Bund und Ländern im Juni 2020 in Erfurt.

Foto: dpa/Martin Schutt

Immer wieder mit neuen Ideen aufwarten: Das genau ist sein Ding. Über Jahrzehnte hinweg gestaltete er so St. Wendel, trieb Entwicklungen voran. 90 Prozent der Innenstadt wurden während seiner Amtszeit verändert. Als Bürgermeister war er Macher. Dabei sein Steckenpferd bis heute: der Sport. Dieser kennzeichnet nach wie vor den Veranstaltungsreigen in seiner Heimat.