1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Musikalische Tradition weitergeführt

Musikalische Tradition weitergeführt

Dörrenbach. Die Itchy Fingers füllten den Nikolausstiefel auf musikalische Weise

Dörrenbach. Die Itchy Fingers füllten den Nikolausstiefel auf musikalische Weise. Vom Schnitzelset, improvisierte Stücke, die vorher in dieser Zusammensetzung nie geprobt wurden, über Harfenstücke, die auch mit Gitarre und Geige sehr harmonisch klangen, bis hin zu den Überraschungsstücken, die von der neunjährigen Jana Schömann auf der Geige gespielt wurden: Es war einfach ein gelungener Abend in der Dörrenbacher Dorfkirche. Und das nach der Befürchtung, dass das Konzert - wie schon 2007 - krankheitsbedingt ausfallen muss, da der Flötist der Gruppe (Rudi Schömann) im Krankenhaus liegt. Kurzfristig sprang der Trommler Ingo Ames ein und sorgte mit dafür, dass die etwa 80 Besucher der Veranstaltung einen bunten Strauß irischer Jig-Sets genießen konnten. Gerne hörten alle das Versprechen von Korinna Trost (Geige und Gesang), die versicherte, ihren Bandkollegen Thorsten Marx (Gitarre und Gesang) im nächsten Jahr in Decken zu packen, damit er nicht krank wird, um die schon zur Tradition gewordene Veranstaltung auch 2009 fortzusetzen und in der Dörrenbacher Kirche für einen guten Zweck zu spielen. Das Programm wurde abgerundet durch die gute Bewirtung der Mitglieder der DIG (Dörrenbacher Dorfinteressengemeinschaft), die alle Besucher mit Glühwein, Kakao, Stollen und Brezeln im Gemeindehaus versorgten. Am Ende des Abends war die Spendenorgelpfeife gut gefüllt und so konnte die Flüchtlingshilfe und medizinische Versorgung im Ostkongo mit 324 Euro unterstützt werden. red