Musik aus Brasilien

Oberlinxweiler. Ein kultureller Leckerbissen erwartet alle Musikfreunde und die Brasilienfans am Dienstag, 2. Februar, um 19

Oberlinxweiler. Ein kultureller Leckerbissen erwartet alle Musikfreunde und die Brasilienfans am Dienstag, 2. Februar, um 19.30 Uhr in der Kulturscheune in Oberlinxweiler: Dann werden die Schülerinnen und Schüler des "Instituto de Formação de Professores de Língua Alemã -IPFLA" - früher das "Deutsche Lehrerseminar" - aus der südbrasilianischen Stadt São Leopoldo im Rahmen ihrer Europatournee dort musizieren. Auf dem Spielplan stehen klassische und folkloristische Stücke brasilianischer Komponisten wie Ernesto Nazareth, Heitor Villa-Lobos oder Alberto Nepomuceno, deren Musik in Deutschland nur sehr selten aufgeführt wird und die nur wenigen bekannt sein dürften. Vertraut klingen dagegen viele Familiennamen der jungen Musikerinnen und Musiker des Orchesters: Namen wie Feldens, Richter, Frey, Gerber und Schneider weisen darauf hin, dass die meisten von ihnen Nachkommen deutscher Einwanderer sind. Auf ihrer Tournee bleiben sie vier Tage in unserer Region und wohnen während dieser Zeit in Gastfamilien, um persönliche Kontakte zu knüpfen und mehr über das Leben in Deutschland zu erfahren. Das Lehrerseminar in São Leopoldo, der Wiege der deutschen Einwanderung in Brasilien, wurde im Jahr 1909 gegründet, um den Kindern der deutscher Einwanderer - sie kamen meist aus dem Hunsrück und dem nördlichen Saarland - in Südbrasilien ein Lehrerstudium zu ermöglichen. Mit ihrer Konzertreise folgen die jungen Leute einer Tradition, die schon seit der Gründung der Schule, also schon mehr als 100 Jahre, existiert: Um den Kontakt mit den weit im Lande verstreuten deutschen Gemeinden in Südbrasilien zu pflegen, wurden Jahr für Jahr sogenannte "Spielfahrten" organisiert. Gegen Kost und Logis musizierten und sangen die Schüler des Lehrerseminars und führten Theaterstücke auf. Am 2. Februar kommen sie nach St. Wendel, um das Land ihrer Vorfahren ein wenig kennen zu lernen und um die Menschen in unserer Region mit ihrer besonderen Musik zu erfreuen. Alle, die sich für die Musik des brasilianischen Jugendorchesters interessieren, sind an diesem Tag ganz herzlich in die Kulturscheune in Oberlinxweiler eingeladen. Der Eintritt ist frei. red