Motorsport: Motorsportgeschichte wird hoch gehalten

Motorsport : Motorsportgeschichte wird hoch gehalten

Die Motorsporthistoriker St.Wendel führten ihre Jahreshauptversammlung mit Wahlen durch.

45 Mitglieder waren zur  Jahreshauptversammlung der St. Wendeler Motorsporthistoriker gekommen. In seinem Jahresbericht lobte der Vorsitzende Werner Klär das Engagement vieler Vereinsmitglieder etwa  bei der ADAC-Rallye,  dem Christophorustag, dem Sommerfamilienfest und der MCW-Motorradausstellung. Höhepunkt war der Eintrag des dreifachen Motorradweltmeisters Luigi Taveri  in das Goldene Buch der Stadt. Taveri war Ehrenmitglied des Vereins und ist am 1. März 2018 gestorben. Eine kleine Delegation des Vereins fuhr zu den Trauerfeierlichkeiten in die Schweiz. Bei der MCW-Motorradausstellung „St. Wendeler Renngeschichte“ präsentierte  der Verein eine „schöne Palette von alten Motorrädern“, so Klär.  Zu der Veranstaltung seien an  beiden Tagen etwa 1000 Besucher gekommen. Die Veranstaltung soll künftig im Zwei-Jahres-Rhythmus stattfinden.

Es folgte die Wahl des neuen Vorstandes. Der stellvertretende Vorsitzende Gerold Schmidt legte  sein Amt aus gesundheitlichen Gründen nieder. Werner Klär dankte ihm für seine Arbeit und bedauerte es sehr, hatte Schmidt ihm doch einige Arbeit abgenommen. Schmidt wurde mit einem Präsent aus dem Vorstand verabschiedet, er wird seine Arbeit für die anstehende MCW-Klassik aber noch fortführen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung