Mitreißende Rhythmen vom afrikanischen Kontinent

Mitreißende Rhythmen vom afrikanischen Kontinent

St. Wendel. Unter dem Titel "Musik-Abenteuer Afrika" präsentiert der Musiker Dédé Mazietele am kommenden Samstag, 3. Januar, um 20 Uhr im Kulturzentrum St. Wendel-Alsfassen, Dechant-Gomm-Straße, mit seinen Freunden traditionelle afrikanische Musik. Das tragende Instrument dieser Musik ist die Trommel

St. Wendel. Unter dem Titel "Musik-Abenteuer Afrika" präsentiert der Musiker Dédé Mazietele am kommenden Samstag, 3. Januar, um 20 Uhr im Kulturzentrum St. Wendel-Alsfassen, Dechant-Gomm-Straße, mit seinen Freunden traditionelle afrikanische Musik. Das tragende Instrument dieser Musik ist die Trommel. Die Trommel - früher das einzige schnelle Kommunikationsmittel über große Distanzen - ist ein Instrument mit unendlich variantenreicher Klangfarbe. Das Publikum erlebt Gesang und Tanz in mitreißendem Rhythmus, wie er auf dem afrikanischen Kontinent eine lange Tradition hat. Mit den unterschiedlichen Trommeln wie der Solo-Trommel (Djembe), der Ndundumba, Ngongi und Ngoma (Kongas) entsteht ein ganz besonderer Rhythmus zu einem Tanz, der das neue Jahr begrüßt und zum Mittanzen animiert. Dédé Mazietele stammt aus dem Kongo, ehemals Zaire, und lebt seit 1992 in Deutschland. Er arbeitet als Musiker und praktiziert wirklichen Kulturaustausch: In Kindergärten, Schulen und anderen Einrichtungen initiiert er Projekte, um Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, ihre und seine Kultur miteinander zu vergleichen und so die Unterschiede verstehen zu lernen. In dem Konzert, das in Zusammenarbeit mit der Kreisstadt St. Wendel stattfindet, ist das Können des vielseitigen Musikers und seiner Freunde hautnah zu erleben. redEintrittskarten sind zum Preis von zehn Euro im Vorverkauf bei Buch + Papier Klein, Bahnhofstraße 13, in St. Wendel sowie an der Abendkasse zum Preis von 13 Euro erhältlich.

Mehr von Saarbrücker Zeitung