Mitgliederzahl in vier Jahren verdoppelt

Mitgliederzahl in vier Jahren verdoppelt

In St. Wendel trifft der Sozialverband VdK den Geschmack der Leute. Sämtliche Angebote erfreuen sich großer Beliebtheit, die Fahrten kommen bei den Mitgliedern gut an. Auch die Vortragsthemen scheinen gut gewählt.

Der St. Wendeler Ortsverband des Sozailverbandes VdK hatte seine Mitglieder zur Generalversammlung samt Wahlen ins Pfarrheim St. Anna in Alsfassen geladen. Mit mehr als 1000 Mitgliedern ist es der größte VdK-Ortsverband im Landkreis St. Wendel . Zunächst blickte der Vorsitzende Paul Müller auf zwei Jahre voller Aktivitäten zurück. Im Einzelnen waren dies Veranstaltungen wie Sommerfeste, Weihnachtsfeiern oder Ausflüge.

Die Fahrten wurden sehr gut angenommen, und die Busse waren regelmäßig ausgebucht. Erfreulich, so Müller, sei die stets steigende Mitgliederzahl im VdK-Ortsverband St. Wendel . Vor vier Jahren zählte der Verband noch 561 Mitglieder, jetzt sind es 1074. Damit hat sich die Mitgliederzahl fast verdoppelt.

Weiterhin verwies Müller auf die vielen Vorträge, die der Ortsverband St. Wendel organisiert hatte. Darin ging es um Themen wie Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung oder den Weg zur Anerkennung einer Behinderung.

Der Bericht des Schatzmeisters Berthold Klos zeigte ein positives Ergebnis, die Kasse war geprüft und als in Ordnung befunden. Nach der Entlastung des Vorstandes standen die Wahlen an. Paul Müller wurde einstimmig im Amt als Vorsitzender bestätigt. Seine Stellvertreter sind Christa Gerber und Gudrun Lellig. Schatzmeister bleibt Berthold Klos. Mirza Seibert ist die neue Schriftführerin des VdK-Ortsverbandes St. Wendel . Die gewählten fünf Beisitzer sind: Dieter Eckfelder, Manfred Lellig, Ursula Kessler, Alan Leduc und Helga Blaickner. Die Wahl der Revisoren fiel auf Wolfgang Schönecker und Günther Danneck. Anschließend stand die Ehrung verdienter Mitglieder an. Für sie gab es Anerkennungsurkunden des VdK und Präsente.

Mehr von Saarbrücker Zeitung