Mit den Saarart-Künstlern auf ein Wort

Mit den Saarart-Künstlern auf ein Wort

SR2-Kulturredakteurin Barbara Renno stellt Cone The Weird, Patrick Jungfleisch und Peter Strickmann vor.

Als Teil der elften Landeskunstausstellung Saarart11 bietet das Museum St. Wendel ein Begleitprogramm zur Ausstellung mit Künstlergesprächen, Exkursionen und Kinderworkshops an. Der nächste Glanzpunkt ist in Zusammenarbeit mit SR2 KulturRadio konzipiert: Am Donnerstag, 8. Juni, spricht die SR2-Kulturredakteurin Barbara Renno ab 19 Uhr mit den Künstlern Cone The Weird, Patrick Jungfleisch (Reso) und Peter Strickmann sowie mit der Autorin und Kunstkritikerin Sabine Graf. Einlass ab 18.30 Uhr, der Eintritt ist frei. Die Sendung wird im Rahmen des Programms "Diskurs" am Freitag, dem 16. Juni, um 19.15 Uhr, in SR 2 KulturRadio ausgestrahlt.

Der 1979 geborene Cone The Weird betätigt sich seit 2008 als freier Künstler, Wandmaler, Illustrator und Designer. Inspirationsquellen kommen für ihn aus den Welten der Comics, des Graffiti, der Pop-Art, aber auch aus der Renaissancemalerei, wie es in einer Mitteilung des Mia-Münster-Hauses heißt. Seine Werke sind in Neunkirchen ausgestellt. Außerdem bemalte er im Rahmen der Saarart11 eine Außenwand des Museums St. Wendel (wir berichteten).

Über Patrick Jungfleisch alias Reso (geboren 1965) wird berichtet, dass er seit 1988 als Urban-Art-Künstler aktiv ist. 2017 ist er Initiator und Kurator des Artwalks in der Saarbrücker Innenstadt. Für die Saarart11 bemalte er auf dem Gelände der Ausstellungshalle in Burbach einige Betonplatten. Weitere Werke sind im Museum Haus Ludwig zu sehen.

Der Klangperformer Peter Strickmann erblickte 1983 das Licht der Welt und zeigt im Rahmen der Saarart11 seine selbst gebauten Blas- und Perkussionsinstrumenten in der saarländischen Galerie in Berlin. Diese "dozing pieces" werden in der Klangperformance "Wache Sachen", am 11. Juni, 20 Uhr in der Ausstellungshalle in Burbach, aus ihrem Schlaf geweckt.

Sabine Graf (geboren 1962) studierte Deutsche Literatur, Musikwissenschaft und Philosophie. Seit 1994 arbeitet sie als freie Autorin und Kritikerin in den Bereichen Bildende Kunst, Literatur und Denkmalschutz. Sie veröffentlichte Artikel in Kataloge und erhielt zahlreiche Preise und Stipendien.

Übrigens trifft Kulturredakteurin Barbara Renno am 9. Juni, ebenfalls um 19 Uhr, auf den Künstlern Nikola Dimitrov, Gregor Hildebrandt und Ralf Werner. Einen Mitschnitt dieser Veranstaltung, die in der Ausstellungshalle in Burbach stattfindet (Eintritt frei), wird im "Diskurs"-Programm am Freitag, 7. Juli, 19.15 Uhr, auf SR 2 gesendet.

Patrick Jungfleisch: Wandmalerei auf dem Gelände des aw/Burbach. Foto: Baus. Foto: Baus

Das Museum in St. Wendel hat dienstags, mittwochs und freitags zwischen 10 und 16.30 Uhr geöffnet, donnerstags zwischen 10 und 18 Uhr. Samstags ist von 10 bis 16.30 Uhr offen, an Sonn- und Feiertagen von 14 bis 18 Uhr. Montags ist geschlossen. www.museum-wnd.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung