1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Mehrere falsche Fünfziger im Saarland im Umlauf

Mehrere falsche Fünfziger im Saarland im Umlauf

Offensichtlich sind im Saarland derzeit Geldfälscher am Werk und bringen ihre nachgemachten Euro-Scheine verstärkt in Umlauf. Am Wochenende sind gleich zwei solcher Fälle bekannt geworden. Wie ein Sprecher der St. Wendeler Polizei berichtete, tauchte eine falsche 50-Euro-Banknote im St. Wendeler Globus-Baumarkt auf. Ein Kunde wollte damit bezahlen. Doch die Kassiererin war aufmerksam. Das Papier fühlte sich ihrer Ansicht nach ungewohnt an. Außerdem entdeckte sie auf dem falschen Fünfziger auch nicht das für echtes Geld obligatorische Wasserzeichen. Ein Firmeninhaber wollte mit diesem Geld bezahlen. Zurzeit ist unklar, woher der Schein stammt.


Offensichtlich sind im Saarland derzeit Geldfälscher am Werk und bringen ihre nachgemachten Euro-Scheine verstärkt in Umlauf. Am Wochenende sind gleich zwei solcher Fälle bekannt geworden. Wie ein Sprecher der St. Wendeler Polizei berichtete, tauchte eine falsche 50-Euro-Banknote im St. Wendeler Globus-Baumarkt auf. Ein Kunde wollte damit bezahlen. Doch die Kassiererin war aufmerksam. Das Papier fühlte sich ihrer Ansicht nach ungewohnt an. Außerdem entdeckte sie auf dem falschen Fünfziger auch nicht das für echtes Geld obligatorische Wasserzeichen. Ein Firmeninhaber wollte mit diesem Geld bezahlen. Zurzeit ist unklar, woher der Schein stammt.

Einen weiteren Vorfall meldete die Illinger Polizei . Während der Veranstaltung "Unser Dorf spielt Fußball" in Hüttigweiler wurde gleich mehrfach versucht, mit Blüten zu bezahlen. Dabei bekamen Kassierer an der Wertmarkenausgabe ebenfalls falsche 50-Euro-Scheine zwischen die Finger. Einer der Kollegen hinterm Tresen fiel der Betrug auf. Wenig später fassten Ermittler einen Tatverdächtigen.