1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Mehr Blitze als großes Donnerwetter

Mehr Blitze als großes Donnerwetter

Sie zeichnen Figuren an den Himmel, erleuchten die Nacht für Bruchteile von Sekunden. Wie das Licht eines Fotoapparates. Solche Blitze zogen in der Nacht auf Samstag über unsere Heimat hinweg. Vielen SZ-Lesern gelangen eindrucksvolle Aufnahmen davon. Hier eine Auswahl.

Baltersweiler mitten in der Nacht taghell erleuchtet. Leserfoto: Tobias Caspari
Über Güdesweiler zogen Blitze. Zu sehen: die KircheLeserfoto: Eva Lotte
Grube Labach. Foto: Sandy Birtel Foto: Sandy Birtel
Waagerecht entladen über Urexweiler. Leserfoto: Tam R. Engel
Als würde dieses Haus in St. Wendel bedroht. Leserfoto: Benni Wobedo

Sie zeichnen Figuren an den Himmel, erleuchten die Nacht für Bruchteile von Sekunden. Wie das Licht eines Fotoapparates. Solche Blitze zogen in der Nacht auf Samstag über unsere Heimat hinweg. Vielen SZ-Lesern gelangen eindrucksvolle Aufnahmen davon. Hier eine Auswahl.Die Kamera zur rechten Zeit im Anschlag: Das hatten in der Nacht auf Samstag mehrere SZ-Leser in der Region. Sie hielten impressionante Blitzformationen auf Fotos fest und schickten diese der Redaktion. Erfreulich: Trotz der teils sehr bedrohlich wirkenden Lichter am nächtlichen Himmel blieb es recht ruhig.

Eine amtliche Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) unter anderem für die Landkreise St. Wendel und Neunkirchen, die bereits Freitagmittag von den Meteorologen herausgegeben und am späten Abend nochmals aktualisiert worden war, blieb ohne nennenswerte Folgen. In den meisten Orten kam nur wenig Regen runter. Auch von ausgiebigem Donnergrollen sowie Orkanböen war nicht viel zu spüren. So kam das St. Wendeler Land ungeschoren davon. Schäden wurden von Feuerwehr und Polizei nicht gemeldet.

Dafür blieben die Aufnahmen, die die St. Wendeler Zeitung über ihre lokale Facebook-Seite erreichten. Auf dieser gedruckten Sonderseite präsentieren wir einige der geglückten Schnappschüsse . Wer noch mehr sehen möchte: Im Netz stehen weitere zur Verfügung. Das Angebot ist gratis.

facebook.com/

saarbrueckerzeitung.wnd

Produktion dieser Seite:

Matthias Zimmermann

Melanie Mai