Mehr als 100 Automodelle zogen die Besucher an

Mehr als 100 Automodelle zogen die Besucher an

St. Wendel. Die Autoausstellung der Aktionsgemeinschaft "In St. Wendel tut sich was" lockte am vergangenen Wochenende zahlreiche Besucher in die St. Wendeler Innenstadt. 14 Autohäuser präsentierten rund um die Wendelinusbasilika, an der Mott und auf dem Schloßplatz mehr als 100 Modelle verschiedener Hersteller

St. Wendel. Die Autoausstellung der Aktionsgemeinschaft "In St. Wendel tut sich was" lockte am vergangenen Wochenende zahlreiche Besucher in die St. Wendeler Innenstadt. 14 Autohäuser präsentierten rund um die Wendelinusbasilika, an der Mott und auf dem Schloßplatz mehr als 100 Modelle verschiedener Hersteller. An den Ständen der jeweiligen Unternehmen konnten sich Autobegeisterte informieren oder an Gewinnspielen teilnehmen. Am Stand der Kreis- und Ortsverkehrswacht St. Wendel ging es um Vorbeugung im Straßenverkehr. Neben einem Fahrsimulator testeten Mutige Brillen, die den Zustand eines Betrunkenen oder Berauschten simulieren. Wer sich nach den zahlreichen Besichtigungen und Aktionen ausruhen wollte, kehrte in den Straßencafés ein und lauschte den Gitarrenklängen von "Memphis". "Die Ausstellung gefällt mir sehr gut. Man hat hier ein breit gefächertes Angebot und kann sich vielseitig informieren", lobte Besucherin Beate Steinbrecher beispielhaft. > Bericht folgt evr