Marth trifft Marth

Zum elften Mal trafen sich Bürger der beiden Orte Marth im Ostertal und Marth im Eichsfeld. Die Saarländer fanden sich zum Tag der Deutschen Einheit in Thüringen ein und verbrachten mit ihren Eichsfelder Freunden drei interessante Tage.

Die langjährige Freundschaft der gleichnamigen Partnerorte begann 1991. Seither finden in regelmäßigen Abständen Besuche zwischen den "Marthmern" und "Märthern" statt, woraus intensive Freundschaften hervorgegangen sind. Damit diese enge Partnerschaft aufrecht erhalten werden kann, haben sich in diesem Jahr wieder sechs weitere, junge "Marthmer" der Reise nach Thüringen angeschlossen und auch ihrerseits nette Bekanntschaften geschlossen. Der Märther Bürgermeister Peter Dreiling und der ehemalige Märther Bürgermeister Albert Höppner stellten mit ihrem Organisationsteam ein abwechslungsreiches Programm zusammen. Bevor letztendlich wieder Abschied genommen werden musste, setzten die Saarländer vor dem Gemeindehaus einen Pflasterstein mit Widmung als symbolischen Erinnerungsstein für die langjährige Zusammengehörigkeit.