Literatur: Literaturkreis spricht über Fallada

Literatur : Literaturkreis spricht über Fallada

Der Literaturgesprächskreis der Kreisvolkshochschule St. Wendel trifft sich monatlich, und zwar jeweils am vorletzten Mittwoch eines Monats von 18 bis 20 Uhr im Kulturamt des Landkreises, St. Wendel, Werschweilerstraße 14. Der Gesprächskreis wird geleitet von Studiendirektor a. D. Bernhard W. Planz. Die Teilnahme ist kostenlos und kann ohne Anmeldung erfolgen.

Der Literaturgesprächskreis der Kreisvolkshochschule St. Wendel trifft sich monatlich, und zwar jeweils am vorletzten Mittwoch eines Monats von 18 bis 20 Uhr im Kulturamt des Landkreises, St. Wendel, Werschweilerstraße 14. Der Gesprächskreis wird geleitet von Studiendirektor a. D. Bernhard W. Planz. Die Teilnahme ist kostenlos und kann ohne  Anmeldung erfolgen.

Der Gesprächskreis beschäftigt sich sowohl mit klassischen Werken der Weltliteratur als auch mit literarischen Neuerscheinungen, und zwar in der Regel abwechselnd. In Ausnahmefällen sind, wenn von Teilnehmern gewünscht, auch Sachbücher Gegenstand der Aussprache. Die Vorschläge zu den literarischen Werken kommen von den Teilnehmern oder dem Leiter des Gesprächskreises und werden zuvor, meist über mehrere Monate hinweg, festgelegt. Für die beiden noch verbleibenden Sitzungstermine des ersten Halbjahres (23. Mai und 20. Juni) sind vorgesehen: Andrzej Szczypiorski: Die schöne Frau Seidenman; Hans Fallada: Kleiner Mann  – was nun? (Originalfassung).

 Die Sitzungstermine im zweiten Halbjahr sind: 18. Juli, 22. August, 19. September, 24. Oktober, 21. November, 19. Dezember.

Mehr von Saarbrücker Zeitung