Lieblingsstücke beim Neujahrskonzert

Lieblingsstücke beim Neujahrskonzert

Runde 50 Jahre wird das Homburger Sinfonieorchester in diesem jahr. Unter der Leitung von Jonathan Kaell hat das Orchester deshalb ein besonderes Jubiläumsprogramm zusammengestellt. Der Vorverkauf läuft bereits.

Sorgen für solistische Glanzlichter: Klarinettistin Marina Ochsenreither . . . Foto: Ochsenreither. Foto: Ochsenreither

"Jubiläumsrevue" ist das Motto des Neujahrskonzerts im St. Wendeler Saalbau. Am Sonntag, 24. Januar, 11 Uhr tritt unter der Leitung von Jonathan Kaell das Homburger Sinfonieorchester (HKSO) auf. Anlass ist das 50-jährige Bestehen des Orchesters. Das Programm ist Ergebnis einer Umfrage beim Publikum und den Orchestermitgliedern, die Stücke wählen konnten, die gerne gehört beziehungsweise gespielt werden.

Der Bogen spannt sich nun von der Ouvertüre zu "Orpheus in der Unterwelt" von Offenbach über "Dein ist mein ganzes Herz" von Lehár, den "Imperial March" von Williams bis hin zu "Die glorreichen Sieben" von Bernstein. Solisten sind Elizabeth Wiles (Sopran), Carlos Moreno Pelizari (Tenor), Marina Ochsenreither (Klarinette). Moderieren wird Holger Hettinger vom Deutschlandradio Berlin. Veranstalter ist die Stadt St. Wendel .

Eintrittskarten sind zum Preis von 18 Euro, ermäßigt zwölf Euro, für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre für fünf Euro, im Vorverkauf bei allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen (in St. Wendel sind dies: Klein Buch + Papier, Wochenspiegel, Tante Guerilla Shop und Globus) und im Internet unter www.ticket-

regional.de erhältlich.

Mehr von Saarbrücker Zeitung