1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Lidia heißt das 400. Baby im Marienhaus Klinikum

Geburtenzahlen steigen : Lidia ist 400. Baby im Marienkrankenhaus

St. Wendel. Mit 3060 Gramm Geburtsgewicht und 49 Zentimetern Länge gehört Lidia eher zu den zierlicheren Babys. Dennoch ist das kleine Mädchen, das im November  im Marienkrankenhaus das Licht der Welt erblickt hat, schon so etwas wie ein kleiner Star – für ihre Eltern sowieso, aber auch für die Hebammengemeinschaft Zauberhaft und alle Mitarbeitende des pflegerischen und ärztlichen Teams der Geburtshilfe.

Denn Lidia ist das 400. Baby, das in diesem Jahr am Hirschberg geboren wurde, wie die Klinik in einer Pressemitteilung veröffentlicht. „Wir freuen uns sehr, dass sich der Aufwärtstrend in der Geburtshilfe im Verlauf des Jahres stetig fortgesetzt hat und sind zuversichtlich, dass auch im neuen Jahr die Anmeldungen zur Geburt steigen werden“, so Chefarzt Hakim Bahdo.

„Die besondere Qualität unserer Abteilung liegt, neben der fachlichen Kompetenz, auch in der Größe“, erläutert Marion Leidinger, eine der Teilhaberinnen der Hebammengemeinschaft Zauberhaft. Denn in St. Wendel können sich die Kolleginnen und Kollegen in der Regel Zeit für eine intensive Betreuung der Mütter/Eltern und ihren Babys nehmen.“

Das Stillen und die Förderung einer engen Bindung zwischen Mutter/Eltern und Kind liege dem Team am Herzen und werde durch ein besonderes „Bonding-Konzept“ unterstützt, heißt es von Klinikseite weiter.

Zudem werden absehbar wieder Elterninfoabende mit Kreißsaalführung stattfinden, teilt eine Sprecherin der Klinik mit und zwar jeden zweiten Montag im Monat um 18 Uhr. Da nur eine begrenzte Teilnehmerzahl zulässig ist, ist eine telefonische Anmeldung im Kreißsaal unter der Telefonnummer (0 68 51) 50 12 83 erforderlich. Die Teilnehmer brauchen einen negativen Schnelltest eines Testzentrums und müssen eine FFP2-Maske tragen.