Licht an für eine Pink-Floyd-Tribute-Show im Saalbau

Licht an für eine Pink-Floyd-Tribute-Show im Saalbau

Im St. Wendeler Saalbau entsteht am Samstag, 8. April, die psychedelische Welt von Pink Floyd auf der Bühne. Dafür zumindest will das St. Wendeler Pink Floyd Project sorgen. Die Formation verspricht mit ihrer "Lights On Show" laut Pressemitteilung eines der aufwendigsten Tribute-Events. Verschiedene Laser, mehrere Videoprojektionen und mehr als 100 bewegliche Scheinwerfer werden bei der Show eingesetzt.

Mit etlichen Clubkonzerten konnte sich die Band in den vergangenen Monaten nach eigenen Angaben gründlich auf den musikalischen Part vorbereiten. Es soll ein "Konzert der besonderen Art werden, ein Abend, den man nicht so leicht vergisst", sagt Karl Heinz Luther, Gründungsmitglied und Keyboarder der 2003 ins Leben gerufenen Tribute-Band aus St. Wendel. "Die Band freut sich ganz besonders auf diesen Abend, denn in St. Wendel, wo alles begann, fühlt sich die Band einfach zuhause." Nach dem Konzert im Saalbau beginnt das Pink Floyd-Project mit den Vorbereitungen auf das nächste Ereignis: Der Balearentour im Herbst, die die Band nach Ibiza und Formentera führen wird (die SZ berichtete). del.

Tickets bei Ticket regional und allen bekannten Vorverkaufsstellen.www.pinkfloydproject.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung