1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Letzte Show von Audiovision Manymar im Cusanushaus St. Wendel

Vortrag im Cusanushaus : Wie die Menschen in Myanmar leben

Ein letztes Mal ist der Audiovision-Vortrag „Myanmar – auf der Suche nach der Seele Burmas“ am Dienstag, 17. März, im Cusanushaus St. Wendel zu sehen. Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr, teilt Referent Gerhard Bolz, Mitglied des Fotoclubs Tele Freisen, mit.

„Wer das Lächeln sucht, wird es in Pagoden finden – kaum ein Satz könnte das Burmesische Volk trefflicher beschreiben“, sagt Bolz. In seiner Reportage nimmt er den Zuschauer mit zu den Höhepunkten des Landes, darunter die Mahamuni-Pagode in Mandalay, die Shwedagon-Pagode in Yangon, die über 2000 Tempel und Pagoden in Bagan oder die längste Teakholz-Brücke der Welt bei Mandalay. Bolz schildert Begegnungen mit außergewöhnlichen Menschen und ihren traditionellen Lebensweisen wie den Blattgoldschlägern, den Langhalsfrauen des Stammes der Padaung und den Einbein-Ruderern auf dem Inlesee. Mit Tausenden von Pilgern verbringen die Zuschauer bei dem Vortrag die Nacht im Licht tausender Kerzen am Goldenen Felsen, dem heiligsten Ort Myanmars.„Die größten Entdeckungen aber immer wieder: die Menschen Burmas, die von dem Fotografen in einfühlsamen Porträts vorgestellt werden“, sagt Bolz. Der Eintritt ist kostenlos.