1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Literaturtage im Saarland: Lesungen für Krimi-Fans bei den Literaturtagen

Literaturtage im Saarland : Lesungen für Krimi-Fans bei den Literaturtagen

Die Autoren Arno Strobel und Carla Berling gastieren im Mia-Münster-Haus in St. Wendel und lesen aus ihren Werken.

„erLesen! – Literaturtage im Saarland“ geht in die zweite Runde. Zahlreiche Buchhandlungen und Bibliotheken im ganzen Saarland bieten dabei Lesungen namhafter Autoren an, so auch in St. Wendel. Krimi-Freunde dürfen sich gleich auf zwei Vorstellungen in der Stadt- und Kreisbibliothek im Mia-Münster-Haus freuen.

Wie ein Sprecher der Kreisstadt weiter mitteilt, macht Arno Strobel den Anfang am Dienstag, 2. April, um 19 Uhr. Der in Saarlouis geborene und in Konz lebende Autor ist klassischer Spät- und Quereinsteiger. Seinen ersten Roman schrieb er mit Anfang 40. Weitere Krimis folgten. Mittlerweile ist Strobel in der Szene etabliert. In St. Wendel liest er aus seinem neuesten Buch „Im Kopf des Mörders – Toter Schrei“. Ein Unbekannter bringt die Schwester von Kommissar Max Bischoff in seine Gewalt, um diesen dazu zu zwingen, sich selbst zu opfern – soll er sein eigenes Leben retten oder das seiner Schwester?

Bei der zweiten Lesung am Donnerstag, 11. April, um 19.30 Uhr ist Carla Berling zu Gast. Die in Köln lebende Autorin beschreibt sich selbst als „unverbesserliche Ostwestfälin mit rheinischem Herz“. Auch für Berling war das Bücherschreiben zunächst eine Nebenbeschäftigung. „Lange Zeit arbeitete sie als Lokalreporterin und Pressefotografin oder tourte mit ihrer Comedyreihe ,Jesses Maria’ durchs Land“, sagt der Stadt-Sprecher. So ist es auch nicht verwunderlich, dass die Protagonistin in Ihren Krimis, Ira Wittekind, Lokalreporterin ist. In „Königstöchter“, dem Buch, aus dem sie in St. Wendel lesen wird, kommt eine alte Dame auf grausame Weise ums Leben. Schnell erweist sich, dass es eine Verbindung zu drei Bewohnerinnen in einem Seniorenstift gibt, die sich merkwürdig verhalten

Arno Strobel. Foto: Gaby Gerster Foto: Villa Fuchs/Gaby Gerster

Beide Lesungen sind Teil der Literaturtage im Saarland „erLESEN!“, die der Landesverband Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels initiieren. Veranstalter sind Buch+Papier Klein (Arno Strobel), Bücher Bastuck (Carla Berling) und die Stadt- und Kreisbibliothek, in deren Räumen die Lesungen auch stattfinden. Der Eintritt kostet fünf Euro. Karten gibt es bei der jeweiligen Buchhandlung und in der Bibliothek, sagt der Stadt-Sprecher.