Landwirtschaftsministerin Klöckner in St. Wendel zu Landaufschwung

Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner : „Bürger nehmen eine gute Zukunft selbst in die Hand“

Die regionale Wertschöpfung stärken und die Daseinsvorsorge der Menschen im ländlichen Raum sichern. Das sind die Leitgedanken des Bundesmodellvorhabens Landaufschwung. Das Bundeslandwirtschaftsministerium fördert  dieses Projekt im Landkreis St.

Wendel seit 2015 bis April kommenden Jahres mit 2,83 Millionen Euro. Das Geld fließt in insgesamt 39 Einzelvorhaben im St. Wendeler Land.

Die zuständige Bundesministerin Julia Klöckner hat sich am Freitag bei einem Besuch im Unternehmer- und Technologiezentrum  in St. Wendel vor vielen Gästen ein Bild von den Landaufschwung-Aktivitäten im St. Wendeler Land gemacht. Landrat Udo Recktenwald,  Hans-Josef Scholl von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft und  Thomas Gebel vom Amt Entwicklung ländlicher Raum der Kreisverwaltung stellten das Programm vor. Ministerin Klöckner sprach von einem großen Erfolg. „Die Bürger nehmen eine gute Zukunft für ihre Heimat hier selbst in die Hand und sind somit auch Beispielgeber.“ > ausführlicher Bericht folgt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung