1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Kreistag St. Wendel segnet Bau der Mensa an der Gemeinschaftsschule Türkismühle ab

Gemeinschaftsschule Türkismühle : Neue Mensa für Türkismühler Schüler

St. Wendeler Kreistag segnet einstimmig den Neubau des Gebäudes ab. 2,5 Millionen Euro soll der Bau kosten. Für die Planung fließen nun 500 000.

(him) Dem Neubau der Mensa an der Gemeinschaftsschule in Türkismühle (wir berichteten) steht nichts mehr im Wege. Der St. Wendeler Kreistag hat in seiner Sitzung am Montag einstimmig für die Investition gestimmt. Und im Haushalt ist das Projekt auch schon berücksichtigt. 500 000 Euro für Planungskosten stehen 2019 bereit. Insgesamt wird der Neubau schätzungsweise 2,5 Millionen Euro kosten. Mit 1,8 Millionen Euro Zuschüssen aus dem Kommunalinvestitionsförderprogramm rechnet Landrat Udo Recktenwald (CDU).

Sei die Mensa erst fertig, so der Landrat, gebe es „optimale Voraussetzungen für die Schulverpflegung“. Hinzu komme, dass im alten Schulgebäude zusätzliche Kapazitäten frei würden, die für Klassensäle genutzt werden können. Das sei dringend notwendig. Die Einrichtung ist mit 1200 Schülern die größte weiterführende Schule im Landkreis St. Wendel. Und mit dieser Investition werde sie für die Zukunft aufgestellt.

Das sieht der CDU-Fraktionssprecher Stefan Spaniol genauso: „Das ist ein wichtiges Projekt für den Standort.“ Vor allem mit Blick auf die Freiwillige Ganztagsschule und die Nachmittagsbetreuung.  Und auch Magnus Jung von der SPD ist für den Neubau: „Weil wir wissen, dass die Schule diese Investition braucht.“

Die Gemeinschaftsschule in Türkismühle bekommt eine neue Mensa. 2,5 Millionen Euro, so wird kalkuliert, soll der Anbau kosten. Foto: B&K/Bonenberger/

Nun kann also gebaut werden. Mit der Planung und Ausschreibung der Rohbauarbeiten soll es noch in diesem Jahr losgehen. Der Rohbau soll ab Frühjahr 2020 erstellt werden. Die Verwaltung rechnet damit, dass im Sommer 2021 die neue Mensa fertig sein wird. 210 Sitzplätze sind geplant.