1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Konzert mit Aynsley Lister im Kurhaus Harschberg am Sonntag, 1. September

Konzert in St. Wendel : Aynsley Lister singt im Kurhaus Harschberg

Zwischen Feuerzeug-Melancholie und Geradeaus-Rock ist bei Gitarrist Aynsley Lister alles drin. Denn er variiert gekonnt zwischen den Genres von Blues, Rock und Pop. Am diesem Sonntag, 1. September, greift der 42-Jährige ab 19.30 Uhr im St. Wendeler Kurhaus Harschberg in die Saiten.

Nach sieben Studio-Alben, drei Live-Alben und regelmäßig ausverkauften Tourneen in ganz Europa muss man Mister Lister eigentlich nicht mehr groß vorstellen. Vor drei Jahren hat er mit „Eyes Wide Open“ sein letztes Album veröffentlicht und so nun auch seine Tour getauft. „Eyes Wide Open“ war für Lister eine Rückkehr zu seinen Wurzeln: ein Album, roh und voller Energie, das im Kern sämtliche Facetten des traditionellen Blues aufweist. „Ich wollte die Ungeschliffenheit und Energie einer Band beibehalten“, meint Lister dazu. Und das hieß 2015, so wenige Aufnahmen wie möglich machen und diejenigen mit dem meisten Spirit und der meisten Leidenschaft den technisch perfekten Tracks vorziehen. „Für mich muss Musik nicht perfekt sein. Sie soll dich packen und bewegen, sowohl emotional als auch körperlich, und sie muss sich mit dir verbinden“, erklärt der Gitarrist.

Weltbekannte Gitarristen wie Peter Green, Albert King und Eric Clapton waren die Haupteinflüsse des jungen Saitenzupfers Anynsley Lister. Auf dieser Basis hat er seine eigene, einzigartige Perspektive auf den zeitgenössischen Blues erschaffen, seit er mit 13 Jahren seine erste Band gegründet und 1998 sein erstes Album veröffentlicht hat. Reihenweise hat er später Auszeichnungen erhalten, unter anderem als „Gitarrist des Jahres“ bei den British Blues Awards 2015 sowie „Bester Gitarrist“ und „Bester Sänger“ bei den British Blues Awards 2016. Einlass zu einer der wenigen Solo-Shows des hoch dekorierten Gitarristen Aynsley Lister ist um 18.30 Uhr.

Karten gibt es im Vorverkauf für 15 Euro im Spinnrad und für 17 Euro an der Abendkasse.