1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Konzert der Mainzer Hofsänger ins Alsfassen

Weihnachtliches Konzert in Alsfassen : Mainzer Hofsänger begeistern ihr Publikum

Gänsehaut-Momente beim Weihnachtskonzert am Samstag in der ausverkauften Annenkirche in Alsfassen.

Exzellent ausgebildete Stimmen setzen das Weihnachtsfest beeindruckend in Szene: Beim Weihnachtskonzert der Mainzer Hofsänger in der ausverkauften Annenkirche in St. Wendel-Alsfassen kann das Publikum noch einmal vor den Feiertagen runterfahren. Die großartigen Sänger bedienen die Zuhörer mit einem Klanggemälde bestehend aus tiefgehenden, besinnlichen und heiteren Momenten sowie Augenblicken mit fesselnder Gänsehaut.

Andreas Leuck schlägt mit den Fingerspitzen die Klaviertasten an und der Chor startet mit dem Werk „Macht hoch die Tür“ sein Konzert. Es scheint dabei, als würde allein durch die Stimmgewalt des Ensembles ein großer Vorhang geöffnet. Traditionelle Lieder berühmter Komponisten wie Robert Stolz, Franz Schubert oder John Francis Wade  wechseln sich mit Bearbeitungen von Michael Christ, dem musikalischen Leiter der Hofsänger, zunächst ab. „Ein Kirchenkonzert hat eine eigene Dynamik, weil unsere klassischen Stimmen ohne Mikrofon zum Einsatz kommen“, erklärt dazu José Wol aus der Abteilung der Tenöre.

Fließend baut das Ensemble bekannte Weihnachtslieder zu einem Potpourri zusammen. Von „Süßer die Glocken nie klingen“ über „Fröhliche Weihnacht“ bis zu „Gloria in excelsis Deo“ serviert der Chor Nummern, die Kindheitserinnerungen wecken und das Publikum zum leisen Mitsummen animieren. Das englische Weihnachtslied „Adeste Fidelis“ (John Francis Wade) trägt der Chor, in lateinischer, deutscher und englischer Sprache vor. „Wir wollen ihnen Werke, die sie kennen, in unserer Version vortragen“, so Tenor Wolf. Zwischen hohem C und einem aus dem dunklen Keller geholten Bass sprudelt der Sister-Act-Filmhit „I will follow him“.

Ruhig und aus tiefster Seele erteilt das Ensemble den „Abendsegen“ (Engelbert Humperdinck). Wolfs Tenorstimme beendet ein Medley mit dem fröhlich-schwungvollen „Feliz Navidad“ (José Feliciano). Überaus professionell montieren die Hofsänger eine große musikalische Brücke aus adventlicher und weihnachtlicher Literatur und schreiten mit Besinnlichkeit, sakraler Frömmigkeit und englischsprachigen Feiertagsklassikern leichtfüßig darüber.

Modern inszeniert erklingt das Medley mit „Let it snow“, „Rudolph, das kleine Rentier“, „Winterwonderland“ und „Jingle Bells“ wie ein leuchtender und mitwippender Tannenbaum. Nach der von Christ arrangierten Version von „Stille Nacht“ bricht schließlich ein Beifallsorkan in der Annenkirche aus. Mit dem voll der Vorfreude auf das Weihnachtsfest gesungenen Hit „O du fröhliche“ klingt das entspannende Konzert aus.

Der Rotary-Club St. Wendel hatte den großartigen Chor für den Benefizabend gewinnen und verpflichten können. Mit dem Erlös aus der Veranstaltung sollen Trinkwasserspender für Kindergärten und Schulen im Landkreis St. Wendel angeschafft werden.