Ehrung am Abend St. Wendel hat neuen Ehrenbürger – Klaus Bouillon für Verdienste ausgezeichnet

St. Wendel · Annähernd 32 Jahre Bürgermeister der Stadt St. Wendel, anschließend Saar-Innenminister: Wegen seiner politischen Verdienste ist Klaus Bouillon nun Ehrenbürger seiner Heimatstadt.

Klaus Bouillon ist neuer Ehrenbürger der Stadt St. Wendel.

Klaus Bouillon ist neuer Ehrenbürger der Stadt St. Wendel.

Foto: imago images/BeckerBredel/BeckerBredel via www.imago-images.de

Zuletzt hatte der umtriebige Tausendsassa wegen eines schweren Unfalls kürzer treten müssen, war knapp einer Lähmung entronnen. Allmählich kämpfte sich Klaus Bouillon dann aber ins Leben zurück. Jetzt zeichnete ihn seine Heimatstadt für seinen Tatendrang und die damit verbundenen Verdienste für St. Wendel aus.

Bürgermeister-Nachfolger Peter Klär zeichnet Klaus Bouillon aus

Während eines Festaktes wurde der ehemalige Bürgermeister am Dienstagabend, 5. Dezember, zum Ehrenbürger ernannt. Die Urkunde überreichte ihm sein Nachfolger und CDU-Parteikollege Peter Klär.

Das sind die Minister der neuen Ampel-Regierung
17 Bilder

Diese 16 Minister regieren ab sofort unser Land

17 Bilder
Foto: dpa/Kay Nietfeld

Der heute 76-Jährige war von 1982 an fast 32 Jahre Rathauschef in der nordsaarländischen Kreisstadt. Als ihm das saarländische Dienstrecht mit 67 Jahren ein Ende seiner Amtszeit in dieser Funktion setzte, wechselte er 2014 in die Landespolitik. Dort wurde er bis zum Regierungswechsel 2022 Innenminister.

Klär würdigte am Abend die Leistungen von Klaus Bouillon. Dieser habe über Jahrzehnte das Bild der Stadt weit über die Grenzen hinweg geprägt. 90 Prozent der Innenstadt wurden während seiner Amtszeit verändert.

Bis heute prägt der Sport die Kreisstadt St. Wendel

Bis heute sei dies zu erkennen. Insbesondere der Sport hatte es dem einstigen Verwaltungschef angetan. So gelang es ihm, das Radrennen Tour de France nach St. Wendel zu holen. Bis heute steht im Frühjahr der Marathon-Termin im Terminkalender der Stadt. Und auch Neubauten für den Sport wie Golfplatz und Hallenbad gehen auf sein Konto. Klär lobte, Bouillon habe St. Wendel zur Sportstadt gemacht.

Mit seiner forschen Art, Dinge anzupacken, eckte er zuweilen an. Dennoch gelang es ihm, Menschen für seine Ideen zu begeistern. In seine Amtszeit als Bürgermeister fiel somit auch der Aufschwung des St. Wendeler Weihnachtsmarktes, der alljährlich die komplette Innenstadt für anderthalb Wochen einnimmt. Dabei arbeiten Vereine und kommerzielle Anbieter mit diversen Themenbereichen zusammen.

Schwerer Unfall reißt agilen Sportliebhaber aus dem gewohnten Alltag

40 Jahre war Bouillon politisch aktiv. Seit Ende seiner ministeriellen Arbeit in Saarbrücken nutzt er seine hinzugewonnene Freizeit für Reisen und Sport. Mitte August 2022 allerdings ereilte ihn ein schwerer Radunfall am Gardasee. Dabei erlitt der St. Wendeler einen Bruch an einem wichtigen Halswirbel. Dieser wurde aber erst viel später diagnostiziert, als er wieder im Saarland war. Es drohte eine Lähmung.

Es schlossen sich komplizierte Operationen und Rehabilitation an. „Ich hatte ein Bataillon Schutzengel“, sagte Bouillon im SZ-Interview rückblickend im September – rund ein Jahr nach dem verhängnisvollen Unglück mit zunächst fataler Fehldiagnose. Seitdem kehrt der ungeduldige Sportliebhaber allmählich in den Alltag zurück.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort