Klagen über dröhnende Motocrossmaschine im Wald

Klagen über dröhnende Motocrossmaschine im Wald

Mächtig auf die Tube gedrückt - das soll ein Fahrer getan haben, der mit einer Motocrossmaschine über Wald- und Feldwege heizte. Wie ein St. Wendeler Polizeisprecher berichtet, beschwerten sich Beobachter in Bliesen über ihn, der mit hoher Geschwindigkeit über die Verlängerung der Niederhofer Straße gebrettert sein soll.

Die Ermittler gingen der Sache nach und machten ein entsprechendes Fahrzeug ausfindig. Allerdings hatte es kein Kennzeichen, war nicht angemeldet. Das bedeutet: Es hätte überhaupt nicht unterwegs sein dürfen. Und nicht nur das: Laut Polizei gilt ohnehin ein Verbot, die in diesem Fall genutzten Wege zu befahren. Um die Ermittlungen abzuschließen, sind die Beamten noch auf der Suche weiterer Zeugen. Bislang stammte der letzte registrierte Vorfall vom Donnerstag, 31. März.

Hinweise an die Polizei in der Kreisstadt, Telefon (0 68 51) 89 80.