Kinderschläger: Hinweise gehen aus dem gesamten Saarland ein

Kinderschläger: Hinweise gehen aus dem gesamten Saarland ein

Noch ist der Täter nicht gefasst. Aber die Ermittler beschäftigen sich zurzeit mit etlichen Hinweisen. Das meldet ein Sprecher der St. Wendeler Polizei . Seit der öffentlichen Fahndung meldeten sich Zeugen aus dem gesamten Saarland, die den mutmaßlichen Kinderschläger auf dem Foto erkannt haben wollen.

"Noch haben wir kein Ergebnis, aber eine Kollegin hat ausnahmslos damit zu tun, den Informationen nachzugehen", heißt es dazu. Zu ersten Ergebnissen anhand dieser Zeugenberichte könnten die Beamten zurzeit noch keine Angaben machen. Allerdings habe der Aufruf über die Saarbrücker Zeitung zur Suche nach dem Mann mobilisiert.

Demnach soll ein bislang Unbekannter während eines Open-Airs am 6. September in Primstal unwillkürlich auf einen Zwölfjährigen geprügelt haben. Der Junge aus Tholey musste ins Krankenhaus, ist mittlerweile wieder gesund. Der Schläger machte sich aus dem Staub. Später tauchte ein Handyvideo auf, das zufällig die Prügelszene festhielt. Aus einer Sequenz stammte das Suchbild. Dabei soll es sich um einen zwischen 30 und 35 Jahre alten Mann handeln, etwa 1,80 Meter und von kräftiger Statur. Er trug Springerstiefel und ein dunkles Oberteil.

Kontakt zur Polizei , Telefon (0 68 51) 89 80.

Mehr von Saarbrücker Zeitung