1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Kinder aus Hoof sammelten 270 Euro für Kriegsgräber-Pflege

Kinder aus Hoof sammelten 270 Euro für Kriegsgräber-Pflege

Seit Jahren beteiligen sich die Präparanden und Konfirmanden aus Hoof an der Sammelaktion des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Sechs Mädchen (Elisa und Anna Mannbar, Louise Raber, Pauline Cloß, Emelie Kunz, Marie Glück) und fünf Jungen (Finn Schmidt, Matthias Piegza, Dominik Cullmann, Paul Ritter, Jonas Geis), die diesjährigen Präparanden, sammelten insgesamt 270 Euro für die Arbeit des Volksbundes. Dieser sorgt nicht nur für die deutschen Kriegsgräber in 45 Staaten der Erde, sondern führt auch junge Menschen an die Kriegsgräber , damit sie die Folgen eines Krieges besser verstehen und erkennen, wie wichtig es ist, für den Frieden zu arbeiten. Ortsvorsteher Gernot Müller sprach den Jugendlichen Lob und Anerkennung für ihren Einsatz aus und bedankte sich bei ihnen. Dank gebühre aber auch den Spendern, die mit ihrem Geld für die Verständigung und Aussöhnung der Gegner von einst beitragen.