1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Künstler: Katalog stellt  die Werke von „Different Echoes“ vor

Künstler : Katalog stellt  die Werke von „Different Echoes“ vor

() Der Katalog zur aktuellen Ausstellung Different Echoes im Museum St. Wendel wird am Sonntag, 30. Juli, ab 15 Uhr präsentiert. Gleichzeitig sind vier der sechs Künstler zu einem Werkgespräch angereist, das anschließend stattfindet. Die Künstler Nikola Dimitrov, Friedhelm Falke, Ekkehard Neumann, Sigrun Ólafsdóttir, Elly Valk-Verheijen und Annette Wesseling sind vor Ort. Ein Echo entsteht, wenn Reflexionen einer Schallwelle so stark verzögert sind, dass man diesen Schall als separates Hörereignis wahrnehmen kann. Resonanz ist das Mitschwingen eines Körpers mit einem anderen Körper. Mit diesen Begriffen lässt sich die Charakteristik der Ausstellung beschreiben: Echos, die sich überlagern und in einer gemeinsamen Frequenz schwingen. Bezogen auf das Medium Ausstellung erleben Besucher Echo und Resonanz als überraschende Überblendung.

() Der Katalog zur aktuellen Ausstellung Different Echoes im Museum St. Wendel wird am Sonntag, 30. Juli, ab 15 Uhr präsentiert. Gleichzeitig sind vier der sechs Künstler zu einem Werkgespräch angereist, das anschließend stattfindet. Die Künstler Nikola Dimitrov, Friedhelm Falke, Ekkehard Neumann, Sigrun Ólafsdóttir, Elly Valk-Verheijen und Annette Wesseling sind vor Ort.
Ein Echo entsteht, wenn Reflexionen einer Schallwelle so stark verzögert sind, dass man diesen Schall als separates Hörereignis wahrnehmen kann. Resonanz ist das Mitschwingen eines Körpers mit einem anderen Körper. Mit diesen Begriffen lässt sich die Charakteristik der Ausstellung beschreiben: Echos, die sich überlagern und in einer gemeinsamen Frequenz schwingen. Bezogen auf das Medium Ausstellung erleben Besucher Echo und Resonanz als überraschende Überblendung.

Der 48-seitige Katalog mit zahlreichen Abbildungen wird am
Sonntag um 15 Uhr der
Öffentlichkeit vorgestellt. Musikalisch umrahmt wird dieses Ereignis mit Klaviermusik von Bernd Mathias, der die Improvisationskunst des modernen Jazz und meditative Elemente der Minimalmusik in seinen Kompositionen vereint. Zum Thema der Ausstellung werden einige Miniaturen und ausgewählte Stücke zu hören sein.

Preis des Kataloges: acht Euro (ermäßigt: 6,40 Euro). Die Ausstellung dauert bis einschließlich Sonntag, 3. September. Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch, Freitag 10 bis 16.30 Uhr; Donnerstag 10 bis 18 Uhr; Samstag 14 bis 16.30 Uhr; Sonntag  (und an Feiertagen) 14 bis 18 Uhr. Montag geschlossen.