Junge Union zeichnet Ariane Ames mit erstem Jugendpreis aus

Junge Union zeichnet Ariane Ames mit erstem Jugendpreis aus

Es ist eine Premiere. Die Junge Union Saar (JU) hat den ersten Jugendpreis verliehen. Dieser richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene, die sich für andere einsetzen und einen Großteil ihrer Freizeit für das Ehrenamt opfern.

Die Jury, bestehend aus der saarländischen Sozial-Ministerin Monika Bachmann , SR-Intendant Thomas Kleist und Weitspringerin Bianca Kappler , wählte aus allen Bewerbern Ariane Ames aus dem Landkreis St. Wendel aus. Die 21-jährige Studentin ist als ehrenamtliche Helferin in mehreren Bereichen tätig. Unter anderem ist sie Mitglied des Organisationsteams der Studenteninitiative für Kinder, die unentgeltlich Nachhilfe für Kinder und Kennenlern-Nachmittage anbieten. Ferner unterrichtet sie eine Schülerin in Englisch und fördert insbesondere Kinder mit einer Lese- und Rechtschreibeschwäche. Pädagogische Erfahrungen konnte sie unter anderem durch einen mehrwöchigen Aufenthalt in Balbriggan (Irland) als Lehrerin auf dem Balbriggan Community College sammeln. Ebenfalls nominiert waren Daniela Kolke und Jerôme Laubenthal, die sich durch besonderes ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet haben.

"In der derzeitigen Flüchtlingssituation sind wir in besonderer Art und Weise von den vielen ehrenamtlichen Helfern abhängig, die Tolles leisten und ohne die unsere aktuelle Situation nicht zu bewältigen wäre. Ich hoffe, dass wir auch im kommenden Jahr den mit 500 Euro dotierten Jugendpreis verleihen werden", so Bachmann.