Jugendliche schminken Kinder

St. Wendel. Schülerinnen des Berufsgrundbildungsjahres Körperpflege (BGJ-K) an der Dr.-Walter-Bruch-Schule haben sich am Weltkindertag zusammen mit ihrer Ausbilderin, Ruth Gebhardt, engagiert und beim Kinderfest des Kinderschutzbundes St. Wendel für die jungen Gäste Proben ihres Könnens abgegeben

St. Wendel. Schülerinnen des Berufsgrundbildungsjahres Körperpflege (BGJ-K) an der Dr.-Walter-Bruch-Schule haben sich am Weltkindertag zusammen mit ihrer Ausbilderin, Ruth Gebhardt, engagiert und beim Kinderfest des Kinderschutzbundes St. Wendel für die jungen Gäste Proben ihres Könnens abgegeben. Die Jugendlichen hatten im Unterricht Schmink- und Kosmetikideen entwickelt und setzten diese an einem Servicestand auf dem St. Wendeler Schlossplatz um. So entstanden künstlerisch gestaltete Gesichtsmasken, Fingernagelschmuck und Hautmalereien. Den Besuchern gefiel es, kosmetisch umsorgt zu werden, und den BGJ-Schülerinnen eröffnete sich die Erkenntnis, dass im Berufsfeld Körperpflege menschliche Zugewandtheit, Serviceorientierung und professionelle Fertigkeiten zusammen gehören und Voraussetzung für erfolgreiches und zufriedenes Arbeiten sind.Kinderschutz wichtigHeribert Gisch, der Vorsitzende des St. Wendeler Kinderschutzbundes, sagte zu der Aktion auf dem Schlossplatz: "Der aufmerksame Schutz für Kinder ist eine ständige Aufgabe in unserer Gesellschaft, der wir uns im Alltag stellen müssen - nicht nur am Weltkindertag. Der Kinderschutzbund ist als Institution dafür da, auf Situationen, in denen Kinder und Eltern in erzieherischer Not sind, aufmerksam zu machen und Unterstützungsangebote zu geben oder zu vermitteln." Heike Federkeil-Hans vom Landesverband des deutschen Kinderschutzbundes informierte über das Hilfsprojekt Ufer (Unterstützung für Eltern mit Babys, Kleinkindern und Vorschulkindern). In diesem Projekt wird Eltern und Kindern direkt geholfen durch Gespräche, Förderung, Beratung, praktische Hilfsmittel und personelle Hilfsangebote. redKontakt: St. Wendeler Anlaufstelle in der Schmollstraße 3, Tel. (06851) 9301889 oder Tel. (0175) 7153140.