1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Josef Schuh aus Bliesen feiert seinen 90. Geburtstag

Wir gratulieren : Unternehmer Josef Schuh feiert seinen 90. Geburtstag

Bliesener Unternehmerpersönlichkeit feiert seinen 90. Geburtstag

Es ist schon ein bewegtes Leben, auf das Josef Schuh nun an seinem 90. Geburtstag zurückblicken kann. Der ehemalige Landtagsabgeordnete wird mit dem wirtschaftlichen Erfolg und Wachstum in Bliesen und im St. Wendeler Land in Verbindung gebracht. Sein Engagement in Wirtschaft, Politik, Vereinswesen und Verbandsarbeit hat sein Leben geprägt. Nach wie vor ist er als Vorsitzender des Fördervereins für die Erhaltung des Bliestaldomes St. Remigius Bliesen unterwegs und lässt nichts unversucht, das altehrwürdige Kirchengebäude mit Leben zu füllen und für seinen Erhalt zu sorgen.

1950 hat Josef Schuh als Eisenwarenhändler in einer Scheune begonnen. Das 1957 errichtete Geschäftshaus war mit  drei Etagen, die durch eine schiefe Ebene miteinander verbunden waren, wegweisend für eine barrierefreie Architektur, die es darüber hinaus auch ermöglichte, die schweren Eisenwaren bequem zu transportieren. Schuh war  ein Querdenker, einer, der immer nach der optimalen Lösung sucht. Das hat sich dann auch in der für ihn wegweisenden Idee niedergeschlagen: der Gründung der Euro-Fertigbau, die mit Holzsystemen und Fertighäusern weltweit Geltung errang. Den Anfang nahm diese Entwicklung 1963, als er die ersten drei Hallen zur Herstellung von Stahlbausystemen errichtete. Er war einer der ersten, der vorgefertigte, vollgedämmte Wand- und Dachelemente in Deutschland auf den Markt gebracht hat. 1969 hat er den Nagelplattendachbinder Gang-Nail aus Amerika importiert und hier vermarktet,  drei Jahre später wurden in Kooperation mit Quelle-Haus bis 1980 mehr als  6000 Euro-Häuser gebaut und mit eigenen Fachmonteuren bundesweit aufgestellt. Mehr als 600 Mitarbeiter standen unter Josef Schuh in Lohn und Brot. Nach 1980 löste sich Schuh von Quelle und produzierte zehn Jahre lang noch einmal 5000 Häuser, bevor 1990 diese Ära zu Ende ging. Heute befindet sich auf dem Gelände ein  Gewerbepark.

„Das Leben ist reich an Gelegenheiten, etwas zu unternehmen“, ist das Motto von Josef Schuh – und dem ist er bis heute treu geblieben. Das zeigt sich vor allem auch in seiner unermüdlichen Vereinstätigkeit. Als Bliesener ist er Mitbegründer des Mandolinenvereins, des Spielmannszuges, des Turnvereins und von vielem mehr. 1958 rief er die Interessengemeinschaft Bliesener Vereine ins Leben. Er ist außerdem Mitbegründer und Ehrenpräsident des Clubs SR-Freunde des Saarländischen Rundfunks und Ehrenvorsitzender des Bundes Katholischer Unternehmer in der Diözese Trier, sowie Ehrenvorsitzender des Bundes für Zupf- und Volksmusik im Saarland. Im Jahr 2000 erhielt Schuh das Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland am Bande. Sein bislang letztes Projekt ist die Neugestaltung der Dorfmitte. Dort ist ein Einkaufszentrum mit Wohnraum entstanden. „Großes kann nur miteinander geschehen“, ist seine Überzeugung. Und das Miteinander zieht sich wie ein roter Faden durch sein Leben, das er seit 64 Jahren an der Seite seiner Frau Anne genießt. Zusammen feiern Anne und Josef Schuh nun Geburtstag: Anne Schuh  ihren 85. und Josef Schuh seinen 90.