Jetzt geht's Schlaglöchern in der Stadt an den Kragen

Jetzt geht's Schlaglöchern in der Stadt an den Kragen

Mit einem umfangeichen Sanierungsprogramm sagt die Kreisstadt St. Wendel jetzt Schlaglöchern, Rissen und Unebenheiten auf ihren Straßen großflächig den Kampf an. In den kommenden beiden Jahren sollen rund 50 000 Quadratmeter Asphaltbelag auf mehr als 40 Straßen im Stadtgebiet erneuert werden. Dafür investiert die Stadtverwaltung rund zwei Millionen Euro. Die Arbeiten beginnen am Mittwoch. 15. März, in der Bungertstraße. Ein Zuschuss von 728 527 Euro für die Unterhaltung- und Instandsetzung kommunaler Straßen gab es aus dem Sonderprogramm des saarländischen Innenministeriums.

Saniert werden sollen die Straßen, in denen Kanäle und Leitungen während der kommenden Jahre nicht erneuert werden müssen. Das stelle sicher, dass der frische Asphaltbelag nicht direkt wieder aufgerissen werden muss. Dazu wird beschädigter Asphalt vollständig abgefräst und dann von Grund auf erneuert.