Aktion bis 2. Februar : Jesuskind wandert von Haus zu Haus

2015 gab es erstmals die Jesuskind-Aktion in der Pfarreiengemeinschaft St. Wendel. Auch am Heiligen Abend 2019 übergab Pastor Klaus Leist am Ende der Christmette in der St. Annenkirche in Alsfassen der Familie Dorscheid mit ihrem Sohn Elia das Jesuskind, das bis zum 2. Februar Menschen in der Gemeinde St. Anna und der Pfarreiengemeinschaft St. Wendel besuchen soll.

Begleitet wird das Jesuskind von einem Gästebuch, in das sich die Familien und Einzelpersonen mit ihren Erfahrungen eintragen können. „Das Jesuskind soll möglichst nur eine Nacht in einem Haus oder in einer Wohnung bleiben, damit es viele Menschen besuchen kann“, teilt ein Sprecher der Pfarreiengemeinschaft mit. In dem Gästebuch heißt es: „Nehmen Sie das Gotteskind bei sich auf: Wenn jemand an der Tür Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung klingelt. Hören Sie seine einzigartige Botschaft von Weihnachten, die dieses Gotteskind genau Ihnen sagen möchte.“