1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Zauberei: Jakob Mathias will China verzaubern

Zauberei : Jakob Mathias will China verzaubern

St. Wendeler Zauberer tritt mit seiner „Beach Party“ im chinesischen Staatsfernsehen auf. Er gehört damit zum Team Deutschland.

Sie haben gemeinsam Abitur gemacht. Sie spielten zusammen in  der Band Speed. Sie war seine Assistentin in seinen ersten Shows. Jetzt wollen beide St. Wendeler Künstler Asien  erobern. Sängerin Jennifer Haben aus Remmesweiler rockte bereits vor knapp zwei Wochen mit ihrer Band Beyond the Black  beim Loud-Park-Festival in Tokio, Japan (wir berichteten). Zauberer Jakob Mathias aus Oberlinxweiler wird im November beim chinesischen Staatsfernsehen vor die Kamera treten. Beim Gespräch mit der Saarbrücker Zeitung sehen sie sich das erste Mal seit Monaten wieder. Zu voll sind beide Terminkalender. Die Stimmung ist dementsprechend gut. Es wird viel gelacht. „Es ist schön, dass wir beide den gleichen Weg gehen wollen, wenn auch nicht im gleichen Bereich“, sagt Jennifer Haben. Und sie fügt hinzu: „Ich freue mich, dass er seinen Traum leben kann – genau wie ich.“ Und auch der junge Zauberer verfolgt die Karriere seiner ehemaligen Assistentin: „Ihre Lieder laufen bei mir im Auto.“

Bald kann die 21-Jährige Jakob Mathias im Fernsehen beobachten. Die Show flimmert am 13. November über den Bildschirm. Eine Uhrzeit weiß der Zauberer noch nicht: „Es wird wohl in Deutschland vormittags sein.“. In den vergangenen Tagen ging alles sehr schnell. Dabei liefen schon seit Februar die Verhandlungen. Jakob Mathias wird im „Team Deutschland“ bei den „Magic Olympics“ vertreten. Zu diesem Team gehören außerdem Europameister Patrick Lehnen, Alana und das Duo Luko.

Schon jetzt laufe die Sendung im chinesischen Fernsehen. Zunächst sei  das chinesische Team gecastet worden. Jeder Zauberer, also auch der 22-Jährige, habe einen Fünf-Minuten-Auftritt.  Daher ist er  fleißig am Trainieren. Seine Show „Beach Party“ ist eigentlich zehn Minuten lang. „Die Kurzversion haben wir das letzte Mal 2015 gespielt“, so Mathias. Nach den jeweiligen Auftritten können die Zuschauer Punkte vergeben. Das Team mit der höchsten Punktzahl gewinnt. Was, selbst das hat Mathias in der Eile nicht erfahren. Dennoch sieht er den Auftritt als große Chance. Wann gibt es mal eine Sendung im Fernsehen, die sich nur ums Zaubern dreht?

Los geht’s für ihn  am 6. November. Nach seiner Ankunft in  Nanjing steht bereits eine erste Probe an. Sein Team, zu dem Lucie Kuhn, Kristin Backes, Max Jakob und Sören Lischke gehören, kommt dann am 8. November nachgeflogen. Zurück geht es wieder am 14. November.  „Da bleibt wenig Zeit für andere Dinge, da auch viel geprobt wird.“ Dennoch wolle  er „so viel wie möglich sehen“.

Jetzt gilt es erst einmal, die letzten Vorbereitungen zu erledigen. Das Visum hat der 22-Jährige dieser Tage beantragt. Jetzt gelte es, möglichst platzsparend zu packen. „Damit wir mit fünf Koffern hinkommen.“ Und erst, wenn alle Koffer gepackt sind, werde er sich wohl über sein neues, vielleicht größtes Zauber-Abenteuer freuen. „Bisher hatte ich noch keine Zeit, das alles zu realisieren.“

Seine „Beach-Party“ wird Jakob Mathias nun im chinesischen Fernsehen präsentieren — allerdings in abgespeckter Form. Foto: Bonenberger & Klos/B&K

Über diesen Link kann die Sendung verfolgt werden: http://live.jstv.com.