Intensive Freundschaft in Briefen

Intensive Freundschaft in Briefen

Neuer Film über die Künstler Cézanne und Zola ist jetzt auf DVD erschienen.

Der Film "Meine Zeit mit Cézanne", der gerade auf DVD erschienen ist, lässt die Zuschauer authentisch in die Beziehung der beiden Künstler, in ihr Werk und ihre Epoche eintauchen. Er ist informativ und unterhaltsam zugleich.

Zum Inhalt: Cézanne und Zola hatten sich 1853 in der Schule in Aix-en-Provence kennengelernt und verbrachten ihre Jugend miteinander. Als Zola 1858 nach Paris ziehen musste, begannen sie eine intensive Brieffreundschaft, die bis 1887 andauerte und in über hundert erhaltenen Briefen belegt ist.

Dieser Briefwechsel, der die innige Verbundenheit, aber auch die späteren Zerwürfnisse der beiden dokumentiert, ist, zusammen mit den Werken Zolas und den Bildern Cézannes das Herzstück des Filmes.

Wer jetzt Lust auf "Meine Zeit mit Cézanne" bekommen hat, sollte heute, 11 Uhr, in der SZ-Redaktion, Telefon (0 68 51) 9 39 69 55, anrufen. Der jeweils dritte Anrufer gewinnt den Film.