Arbeiten für Fitnesspark beginnen im Frühjahr : Wohngebiet in Urweiler wird ausgebaut

„Auf der Rothweid“ in der Endstufe. Arbeiten für den neuen Fitnesspark beginnen im Frühjahr.

Das Investitionsprogramm der Kreisstadt St. Wendel läuft über den Jahreswechsel hinaus auf Hochtouren. Denn wie ein Sprecher der Stadt berichtet, fließen derzeit rund eine halbe Million Euro in den Ortsteil Urweiler. Genauer gesagt in Endstufenausbau des Gebiets „Auf der Rothweid“. Eine Strecke von insgesamt 530 Metern wird hier ausgebaut. „Davon sind bereits knapp 300 Meter fertig. Nun geht es in den zweiten Bauabschnitt“, erklärt der Sprecher. Das Ende der Baumaßnahme oberhalb des Fußballplatzes sei für Mai geplant.

Im Frühjahr sollen dann die Arbeiten auf dem Gelände der ehemaligen Urweiler Grundschule starten. Dort entsteht als Teil des saarländischen Landesprogramms zur Städtebauförderung „Sozialer Zusammenhalt“ ein Fitnesspark für Jedermann. Hierfür werden rund 400 000 Euro bereitgestellt. Davon stammen 360 000 Euro aus Fördermitteln des saarländischen Ministeriums für Inneres, Bauen und Sport.

„Geplant sind neben drei Bouleplätzen noch eine Kletterwand für Fortgeschrittene und eine für Kleinkinder mit Kletternetz und Fallschutz, ein Trampolin sowie mehrere Tischtennisplatten“, verrät der Sprecher. Neben der Möglichkeit sportlich aktiv zu werden, solle der Platz als attraktiver Treffpunkt dienen. Daher würden unter anderem neue Sitzgelegenheiten errichtet. Für Licht in den Abendstunden werden moderne Beleuchtungselemente sorgen.

„Der für den Fitnesspark gewählte Standort, in unmittelbarer Nähe zur Turnhalle und dem Sportplatz, ist optimal, um die bereits vorhandene Sportinfrastruktur in Urweiler zu ergänzen“, erläutert Bürgermeister Peter Klär (CDU). „Das Freizeitangebot für die Bürger wird damit ideal ausgeweitet und um einen schönen Treffpunkt erweitert.“ Der barrierefreie Ausbau des Geländes ermögliche den schwellenlosen Zugang zur Turnhalle und den darin befindlichen Sanitäranlagen – auch sie werden barrierefrei saniert. Barrierefreie Parkplätze seien in unmittelbarer Nähe ebenfalls vorhanden.