1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Im Schatten der Nationalmannschaft

Im Schatten der Nationalmannschaft

Was haben die Fußballerinnen des SV Dirmingen mit den Kickern des SV Erbringen, des SC Reisbach, des SV Bliesen, von Viktoria St. Ingbert und des FSV Jägersburg zu tun? Sie alle verpassten am Samstag das 1:0 der deutschen Nationalelf in Moskau. Teilweise oder wie im Fall der Dirminger Damen, deren Spiel gegen Göcklingen um 17 Uhr begann, komplett

Was haben die Fußballerinnen des SV Dirmingen mit den Kickern des SV Erbringen, des SC Reisbach, des SV Bliesen, von Viktoria St. Ingbert und des FSV Jägersburg zu tun? Sie alle verpassten am Samstag das 1:0 der deutschen Nationalelf in Moskau. Teilweise oder wie im Fall der Dirminger Damen, deren Spiel gegen Göcklingen um 17 Uhr begann, komplett. Während fast die halbe Nation an den Bildschirmen mitzitterte, mussten die Akteure erwähnter Clubs selbst rennen, grätschen und schießen. Und das, obwohl sie sicher lieber im Clubheim Ballack und Co. beim Spielen zugeschaut hätten. An dieser Terminplanung ist aber in den meisten Fällen nicht der Verband schuld, sondern es sind die Vereine, die sich auf die Samstagsspiele verständigt haben. Dumm gelaufen, wenn da der Spielausschuss nicht ans Länderspiel gedacht hat. Ganz hart traf es die Kicker des SV Bliesen und der SG Bostalsee (Anstoß: 17.15 Uhr) sowie des SV Grügelborn und SV Wolfersweiler (16.45 Uhr). Auf Grügelborn wirkte das beflügelnd, die SVG gewann 2:1 und bleibt Bezirksliga-Tabellenführer. Auch in Bliesen sorgten die Spieler für ihren eigenen Spaß, wenn sie schon kein Länderspiel schauen konnten: Nach zwei Toren in der 90. Minute endete die Partie 3:3.Aber Nationalmannschaft hin oder her: Am Wochenende werden wieder alle Amateurkicker ihren Vorbildern nacheifern. Einmal einen perfekten Pass spielen wie Özil. Eine Parade wie René Adler. Oder ein wichtiges Tor wie Miro Klose. Denn davon träumen alle Fußballer.