Im Dialog zum Familienreport

Saarlands erster Familienreport soll erstellt werden. Dazu fand eine zweite Dialogkonferenz in St. Wendel statt. Beteiligt waren Experten aus dem Landkreis St Wendel und dem Landkreis Neunkirchen. "Wir wollen wissen, welche Wünsche und Bedürfnisse saarländische Familien haben und wie sehr sich die Bedürfnisse mit der Lebensrealität decken.

Deshalb haben wir das thüringische Institut Orbit mit der Erstellung des ersten Familienreports Saarland beauftragt", erklärte Familienstaatssekretär Stephan Kolling. Neben diesen Dialogkonferenzen fließen auch die Ergebnisse einer repräsentativen Bürgerbefragung in das Gutachten ein. An drei Thementischen haben die Teilnehmer über Themen wie "Wohnen und Mobilität heute und im Alter", "Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf" sowie "Braucht das Saarland neue Familien ?" diskutiert. "Unser Saarland ist familienfreundlich - und soll noch familienorientierter werden: 63 Prozent sind zufrieden und sehen unser Land als familienfreundlich an. In Deutschland liegt diese Einschätzung bei nur 40 Prozent. Darauf sind wir stolz", erklärte Kolling.

Aktuell wird die Bürgerbefragung, die an 5000 Familien und Senioren im Saarland ging, ausgewertet. Kolling: "Nur im Dialog mit allen Akteuren, die sich für das Thema Familie im Saarland einsetzen und engagieren, kann ein repräsentatives Gutachten erstellt werden."

Mehr von Saarbrücker Zeitung