1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Berufsinformationstag: Hochschulstudium, Polizei, Bundeswehr und mehr

Berufsinformationstag : Hochschulstudium, Polizei, Bundeswehr und mehr

Berufsinformationstag am Gymnasium Wendalinum geht der Frage „Was tun nach der Schulzeit?“ nach.

() Für die Klassenstufen elf und zwölf des Gymnasium Wendalinum begannen die diesjährigen Herbstferien anders als gewohnt. Statt des herkömmlichen Unterrichts wurden die Schüler kurz vor Ferienbeginn informiert, wie sie ihren beruflichen Lebensweg planen und gestalten können. „Ziel dieses mittlerweile am Gymnasium Wendalinum institutionalisierten Berufsinformationstages ist es, den Schülern ein möglichst breitgefächertes Spektrum an Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten zu präsentieren“, erklärt dazu Stefan Klicker vom Wendalinum.

In 26 verschiedenen Vortragveranstaltungen erhielten die Schüler die Möglichkeit, sich in kleinerem Kreis und je nach Interesse über universitäre Bildungsangebote, duale Studiengänge sowie Ausbildungsberufe zu informieren. Sowohl Vertreter der Fachhochschulen in Trier und Birkenfeld als auch der Universität und der HTW des Saarlandes präsentierten einige ihrer Studienangebote.

Referenten der ASW Berufsakademie, der Sparkassen, Versicherungen, Einzelhandelsunternehmen und Telekom zeigten den Schülern die Möglichkeit auf, Ausbildung und Studium im sogenannten dualen Studium zu verknüpfen. Daneben hatten die Schüler die Gelegenheit, sich vielseitig über Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten im Finanzsektor, bei der Polizei, der Bundeswehr, der Medizin oder im Bereich des Rechtswesens und der Ingenieurwissenschaften kundig zu machen.

„Dabei war für die Schüler sehr interessant, diese Informationen zum Teil von ehemaligen Schülern des Wendalinum – in einem Fall sogar in der Konstellation Vater-Tochter – zu erhalten“, berichtet Klicker. Auf große Resonanz bei den Schülern seien die Infos des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) und des Naturschutzbundes NABU hinsichtlich eines freiwilligen sozialen/ökologischen Jahres gestoßen. Ebenso die des „American Institut for Foreign Study“ hinsichtlich eines Auslandsaufenthaltes als Au Pair oder im Zuge des Programms „Work and Travel“.

Klicker wertet das als Indiz dafür, „dass viele Schüler nach der Schulzeit und vor Berufs- beziehungsweise Studienbeginn ein Jahr zur Selbstfindung oder Sammlung neuer Erfahrungen nutzen wollen“.

Für die Organisation des Berufsinformationstages zeichnete neben der Schulverwaltung der Verein ALWIS (Arbeitsleben Wirtschaft Schule) verantwortlich, der die Schule seit Jahren bei der Planung und Umsetzung der Maßnahme unterstützt.