Hermelinchen und Widderzwerge

Oberlinxweiler. Große und kleine, ein- und mehrfarbige, graue, weiße, schwarze Kaninchen. All das bekam man geboten, wenn man am vergangenen Wochenende im Kaninchenzüchterheim in Oberlinxweiler vorbeischaute. Dort nämlich veranstaltete der Rasse-Kaninchenzuchtverein SR 142 Oberlinxweiler gemeinsam mit dem Verein SR 140 Oberkirchen eine Lokalschau mit seinen schönsten Tieren

Oberlinxweiler. Große und kleine, ein- und mehrfarbige, graue, weiße, schwarze Kaninchen. All das bekam man geboten, wenn man am vergangenen Wochenende im Kaninchenzüchterheim in Oberlinxweiler vorbeischaute. Dort nämlich veranstaltete der Rasse-Kaninchenzuchtverein SR 142 Oberlinxweiler gemeinsam mit dem Verein SR 140 Oberkirchen eine Lokalschau mit seinen schönsten Tieren. Drei Tage lang ging die Ausstellung, bei der die Züchter rund 80 Kaninchen aus elf Rassen und Farbschlägen präsentierten. Dazu gehörten unter anderem Helle- Grausilber, Kleinsilber-Schwarz, Russenkaninchen und auch Hermelinchen, den Kaninchenkennern werden die Namen etwas sagen. Aber auch für alle Tierliebhaber, die nicht so viel Ahnung von der Materie hatten, war es eine interessante Ausstellung mit vielen wunderschönen Tieren. Eröffnet wurde die Veranstaltung freitags, wo unter Ausschluss der Öffentlichkeit geschulte Preisrichter die Kaninchen begutachteten und bewerteten. Beurteilt wurden Gewicht, Körperform und -bau, Fellqualität, Kopf und Ohren sowie der Pflegezustand des Tieres. Die Beste Züchterleistung erbrachte dabei Frank Scheer vom SR 140 Oberkirchen, der die Jury mit seinen Widderzwergen beeindrucken konnte. Ebenfalls gute Wertungen erzielten Rudi Schmelzer mit seinen schwarzen Alaska, Rudolf Bettinger mit seinen Helle- Grausilbernen, Erstausstellerin Marianne Schmelzer mit ihren Hermelinchen und Horst Bettinger, der eine große Anzahl Russenkaninchen in bester Verfassung präsentierte. Und auch der jüngste unter den Ausstellern, Luca Jakobs, konnte trotz seines jungen Alters von elf Jahren ein beachtliches Ergebnis erzielen. Die Lokalschau selbst wurde am Samstag eröffnet und ging bis Sonntagabend. Hier konnten alle Interessierten die Kaninchen begutachten und sich anhand von ausführlichen Listen über Rasse, Merkmale und natürlich auch die entsprechenden Wertungen der Preisrichter erkundigen. Erwerben konnte man auf der Schau keines der Tiere, aber man konnte sich mit den Züchtern in Verbindung setzen. So auch mit dem Vereinsvorsitzenden Rudi Schmelzer aus Oberlinxweiler, der gleich auch einige gute Tipps zur Haltung der Kaninchen gab. "Man sollte die Tiere immer in entsprechend großen Stallungen an der frischen Luft halten. In der Wohnung haben Kaninchen eigentlich nichts verloren", erklärt der Experte. Außerdem sei eine Auslaufanlage zu empfehlen, da die Tiere gerne laufen und sich bewegen wollen. Bei artgerechter Haltung und natürlich der richtigen Fütterung können Kaninchen so ein Alter von vier bis sechs Jahren erreichen und das freut Tier und Halter.