1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Haste Töne lockt jede Menge Besucher an

Haste Töne lockt jede Menge Besucher an

Der Gemischte Chor Haste Töne Niederkirchen gab eine Soiree musicale in der evangelische Stadtkirche in St. Wendel. Chorleiter Karl-Gerd Schäfer hatte ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, bei dem das Saxophon- und Klarinettenquartett Spätlese, die Sopranistin Martina Veit und der Pianist Timo Thiel mitwirkten. Stefanie Leist führte durch das Programm.

Wie der Verein berichtet, habe die Besucherzahl seine Erwartungen übertroffen. Der schwedische Titel "Gabriella's Song" aus dem Film "Wie im Himmel", der in der Landessprache gesungen wurde, schien die Zuhörer zu berühren. "Der Hirt auf dem Felsen", ein Stück für Klarinette, Klavier und Sopranstimme wurde von Martina Veit, Karl-Gerd Schäfer und Timo Thiel präsentiert. Bei den Konzerten des gemischten Chores Haste Töne gehört das Saxophon-Quartett Spätlese mit Peter Monz, Michael Neumann, Gerhard Köhler und Karl-Gerd Schäfer schon zum festen Bestandteil.

Timo Thiel bewies sein solistisches Können am Flügel mit "Prelude cis-Moll" von Sergei Rachmaninow. Weitere Höhepunkte folgten mit den Chorbeiträgen "Alles nur geklaut" von den Prinzen, dem musikalischen Small-Talk "Nette Begegnung" von Oliver Gies oder Gospels wie "This little light of mine" und "I will follow him" aus dem Film "Sister Act". Martina Veit setzte mit "Summertime" aus ,,Porgy und Bess" von George Gershwin, begleitet von Timo Thiel und Karl-Gerd Schäfer, einen weiteren Glanzpunkt. Mit "We are the World" von Michael Jackson und Lionel Ritchie endete das Konzert. Allerdings nicht ohne Zugabe: "Oh happy Day".

Wer Interesse hat, im Chor mitzusingen, kann einfach zu den Proben kommen. Diese sind montags, jeweils 20 bis 22 Uhr im Kulturzentrum Niederkirchen.